Home Sport Lukas Lank und Ben Juckenhöfel: „Blitz“-Radballer fahren zur DM

Lukas Lank und Ben Juckenhöfel: „Blitz“-Radballer fahren zur DM

von Willich erleben

Der Jubel nach dem fünften Spiel war groß – als feststand, dass die „Blitzer“ es tatsächlich geschafft haben: Lukas Lank und Ben Juckenhöfel fahren zur Deutschen Meisterschaft (DM). Mit dem zweiten Platz im Halbfinale gehören sie zu den insgesamt acht Mannschaften, die sich für das Turnier im Juni qualifiziert haben. Für das Schiefbahner Duo ist es eine Premiere. Erstmals dürfen sie auf der ganz großen Bühne spielen.

Nach einer durchweg guten Saison – der zweite Platz in der Liga, gefolgt vom Landesmeistertitel – erprobten sich die „Blitzer“ erneut auf nationalem Parkett. Beim Viertelfinale Ende April schafften sie mit dem dritten Platz den Einzug in die nächste Runde. Am vergangenen Samstag, 21. Mai, fand dann das Halbfinale statt – die letzte Hürde auf dem Weg zur DM.

Dafür reisten Juckenhöfel und Lank zusammen mit Trainer Friedhelm Quint an die deutsch-schweizer Grenze, nach Bad Säckingen in Baden-Württemberg. Die Konkurrenz war groß: Insgesamt sechs Teams kämpften um die zwei Einzugsplätze. Doch davon ließen sich die „Blitzer“ nicht beeindrucken. Direkt im ersten Spiel machte das Duo „Nägel mit Köpfen“, wie es so schön heißt. Gegen die Mannschaft aus Langenselbold (Hessen) siegten die Schiefbahner souverän mit 6:0. Ein Statement zum Auftakt.

Auch im zweiten und dritten Spiel setzten sich die „Blitzer“ durch: Das Team aus Waldrems (Baden-Württemberg) wurde mit 1:0 und das Team aus Zscherben (Sachsen-Anhalt) mit 4:1 besiegt. Ein vierter Erfolg gegen die Gastgeber vom RSV Wallbach hätte die Vorentscheidung gebracht. Doch es kam anders. Die Heimmannschaft setzte sich klar durch, die „Blitzer“ unterlagen mit 0:6.

Das Rennen war also wieder offen. Juckenhöfel und Lank mussten mindestens ein Unentschieden in ihrem fünften und letzten Spiel rausholen, um ihre Qualifikation zu sichern; sonst wären sie raus. Und so stark wie der Turniertag für die fast 600 Kilometer angereisten Schiefbahner angefangen hat, so stark hörte er auf: Die „Blitzer“ glänzten erneut mit schnellen Spielzügen, gekonnten Angriffen und hervorragender Abwehr. Mit einem 8:0-Sieg triumphierten sie über das Team aus Gärtringen (Baden-Württemberg) und sicherten sich so den DM-Einzug.

Jetzt stehen drei intensive Trainingswochen für Ben Juckenhöfel und Lukas Lank sowie Trainer Friedhelm Quint auf dem Programm. Die Hallenradsport-DM der Schüler findet am Samstag, 11. Juni, und Sonntag, 12. Juni, in Bergheim (eine Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises westlich von Köln) statt. Die Schiefbahner werden dort im Wettstreit mit der deutschen Elite der U15 ihr Können unter Beweis stellen.

Übrigens: Am gestrigen Samstag konnte der „Blitz“ noch einen weiteren Erfolg feiern. Die (noch) U19-Mannschaft Robin und Jannis Leusch hat in der Relegation zur Verbandsliga den ersten Platz belegt. Somit starten die Cousins in ihrer ersten Saison in der Erwachsenen-Klasse direkt in der zweithöchsten Liga NRWs. Möglich ist das, weil sich die Schiefbahner in ihrer letzten Saison im Nachwuchsbereich bis ins Halbfinale zur DM gespielt haben, wo sie knapp ausgeschieden sind. Dadurch durften sie bei der Relegation antreten und wirbelten die Älteren direkt durch.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X