MacAlt führt durch das Schützenfest am Grenzweg

Grenzweg Königshaus

Die Schützenfest-Reihe in Willich geht auch zu Beginn der Sommerferien weiter: Vom 14. bis 17. Julli feiert die St. Konrad-Schützengilde am Grenzweg ein traditionell sehr buntes Fest. Die Gilde-Gruppen haben die verschiedensten Themen für sich gewählt – die Rabauken, die Marine (die Niers liegt bekanntlich direkt neben dem Zugweg des Regimentes), die Brave Jonges, die Nierstalblumen oder Zaubermäuse… Seit 1976 dabei ist auch die Gruppe MacAlt, die in diesem Jahr den König stellt: René Recken führt mit Königin Katja Terkatz das Regiment. Der König ist ein echter Grenzweger Jong. Königserfahrung konnte er schon durch seine Eltern machen, die auch bereits Königshaus (1998) waren.

Seine Minister sind zum einen Jose Manuel Fernandez Cardero (kurz „Manolo“) mit Lea Bröckers sowie Frank Fippinger und seine Frau Heike. Auch die Ministerpaare sind am Grenzweg wohnhaft. Das Jungschützenkönigshaus kommt in diesem Jahr wiederum aus der Gruppe der Grenadiere. Allerdings ist die Besetzung nun anders: Jungschützenkönigin Julia Ronken; die Ministerinnen Kirsten Elshoff und Rachel Meskes. Jungschützenkönigsoffizier ist Nicklas Meskes. Das Schützenfest am Grenzweg beginnt am Freitagabend (14. Juli) mit dem Live-Gig der Band „Remington Steele“.

Am Samstagnachmittag sammeln sich die Schützen um 14.30 Uhr und holen den König des Vorjahres, Marco Schwoll, ab. In der folgenden Krönungsmesse wird König Rene Recken in sein Amt eingeführt. Danach sammeln sich die Schützen zur Totenehrung am Ehrenmal und zur kleinen Parade gegen 19:00 Uhr an der Konrad-Kapelle. Der Königs-Galaball am Abend wird musikalisch von der Band „Pik As“ begleitet.

Am Sonntagmorgen geht es ab 9:15 Uhr mit dem ersten Teil des Festumzuges los und um 10:00 Uhr an der Kapelle mit der Großen Parade und Musikdemonstration weiter. Hiernach geht es weiter im zweiten Teil des Festumzuges zum Zelt, wo um 12:30 Uhr der große Zapfenstreich gespielt wird. Danach feiern die Schützen Ausklang im Festzelt mit den „White Hackle Pipes & Drums e.V.“

Laut und schmutzig wird es traditionell am Montagmittag an der Niers:
Ab 12:30 Uhr ist Schützenbiwak am Gildehaus mit dem Erbsensuppenessen. Um 14:00 Uhr sammeln sich die Gilde-Mitglieder zur Stürmung auf die Burg – traditionell ein Kampf mit ekligem Beschuss und nassem Ausklang – wer nicht in der Niers landet, hat nicht so richtig mitgemacht. Ausklang ist am Montagabend mit dem Dorfabend ab 19:30 Uhr.

Freitag, den 14. Juli 2017
20:00 Uhr „Remington Steele“ Der Live-GIG im Zelt an der Niers

Samstag, den 15. Juli 2017
14:30 Uhr Antreten an der Kapelle,“Abholen“ des Königs Marco Schwoll und Gefolge
15:00 Uhr Festmesse mit Krönung in der St.Konrad-Kapelle
16:00 Uhr Totenehrung am Ehrenmal
18:30 Uhr Empfang der Gäste des Königs im Vereinsheim
19:00 Uhr Kleine Parade an der Konradskapelle
19:30 Uhr Königs-Galaball im Festzelt mit „Pik As“
22:00 Uhr: Verlosung
22:30 Uhr Königsehrentänze

Sonntag, den 16. Juli 2017
09:00 Uhr Antreten an Kapelle für Gastvereine
09:15 Uhr Festumzug 1. Teil ab Kapelle
10:00 Uhr Große Parade und Musikdemonstration an der St.Konrad-Kapelle
11:00 Uhr Festumzug 2. Teil ab Kapelle
11:30 Uhr Frühschoppen im Festzelt mit Ehrungen
12:30 Uhr Großer Zapfenstreich mit den Fahnen der Gastbruderschaften danach Ausklang im Zelt mit den „White Hackle Pipes and Drums e.V.“

Montag, den 17. Juli 2017 MacAlt führt durch das Schützenfest am Grenzweg
12:30 Uhr Schützen-Biwak am Gildehaus mit Erbsensuppenessen
14:00 Uhr Sturm auf die Königsburg
18:00 Uhr Antreten an der St. Konrad-Kapelle zum Abholen des Königshauses
19:30 Uhr Dorfabend