Mahnung für Frieden: Bürgermeister Heyes lädt zum Volkstrauertag

Friedhof Grabsteine

Zum Volkstrauertag als einem „unserer stillen Feiertage, einem Tag des Innehaltens und der Einkehr“ lädt Willichs Bürgermeister Josef Heyes auch in diesem Jahr wieder die Willicher Bürger ein: „Durch das Erinnern an die vergangenen Kriege und das Leid, welches diese in der Bevölkerung verursachten, ist dieser Tag eine stete Mahnung, für den Frieden in der Welt einzutreten“, so Heyes.

Die Gedenkfeier findet am 19. November auf dem Friedhof im Ortsteil Willich statt; gemeinsamer Treffpunkt ist um 12 Uhr auf der Hülsdonkstraße in Höhe der katholischen Pfarrkirche. Von dort aus folgt ein gemeinsamer Gang zur Gedenkstätte auf dem Friedhof; hier sind dann unter anderem Musik- und Liedervorträge (Bettrather Musikanten, VMC 1820 Willich), eine Gedenkrede von Pfarrer Rolf Klein und die Kranzniederlegung durch Bürgermeister Josef Heyes geplant.