Mehrere Feuerwehr-Einsätze an den Feiertagen

Einsatz Containerbrand Feuerwehr Willich
Foto: Feuerwehr Stadt Willich

Selbst die beiden Feiertage bescherten den Einsatzkräften der Feuerwehr der Stadt Willich Einsätze.

Neben der Tierrettung in Anrath am Dienstagmorgen (hier zum nachlesen) wurden der Löschzug Willich und der Einsatzleitwagen aus Anrath am Dienstagabend gegen 23:45 Uhr zur Moosheide zu einem Zimmerbrand alarmiert. Passanten hatten beim Vorbeigehen an einem Wohnhaus das laute Piepsen eines Heimrauchmelders vernommen und geklingelt. Da aber niemand öffnete und man zunächst von einem Brand ausging, alarmierten die Passanten die Feuerwehr.

Bei der Erkundung vor Ort und auch die spätere Befragung des Hauseigentümers, welcher nach Einsatzende vor Ort erschien, gab es keine Hinweise auf ein Brandereignis im Haus. Vermutlich war der Heimrauchmelder defekt. Der Einsatz war damit gegen 00:10 Uhr für die Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet.

An Allerheiligen hatte der Löschzug Schiefbahn zu tun. Gegen 10:36 Uhr meldete eine
Pflegedienstmitarbeiterin eine hilflose Person hinter verschlossener Türe auf der Albrecht-Dürer-Straße. Mittels Drehleiter verschafften sich die Einsatzkräfte über den Balkon Zutritt zur Wohnung; parallel wurde versucht sich über ein Fenster oberhalb der Wohnungstüre Zutritt zu verschaffen.

Der Patient wurde in der Wohnung angetroffen und dem Rettungsdienst übergeben. Einsatzende war hier um 11:20 Uhr.

Gegen 17:17 Uhr der nächste Einsatz für den Löschzug Willich. Auf dem Gelände der Robert-Schumann-Gesamtschule auf der Kantstraße brannten mehrere Müllcontainer. Das Feuer wurde mittels C-Strahlrohr und anschließend mit Schaum abgelöscht.

Die Polizei, welche ebenfalls vor Ort war, hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen. Der Einsatz war für die 16 Einsatzkräfte gegen 18 Uhr beendet.