PR-ANZEIGE

Heiligabend kommt näher – und in vielen Haushalten laufen die Überlegungen für die Feiertags­-Menüs auf Hochtouren. Die Metzgerei Faßbender in Schief­bahn empfiehlt rechtzeitige Vorbestellungen, damit alle Zutaten passen – bis spätestens 15. Dezember.

Das betrifft vor allem die an den Festtagen beliebten Wildspezialitäten, Gänse, Puten oder Kaninchen. Um den Kunden die Abholung zu erleichtern, öffnet das Team um Metzgermeister Michael Faßbender am Heiligabend schon um 7 Uhr und ist bis 12 Uhr für die Kunden da.

Wichtig ist allen der Verkauf von Fleisch­ und Wurstwaren mit hoher Qualität und aus nachhaltiger Produktion. Metzgermeister Michael Faßbender ist auch ausgebildeter Landwirt. Das Schweinefleisch stammt vom eigenen Hof im Büttgerwald. Dort wer­den die Tiere – eine Kreuzung aus Duroc (Qualität) und Pietrain (gerine Fettauflage) – in kleinen Grup­pen auf Stroh artgerecht gehalten und erhalten selbst angebautes Futter. Das Rindfleisch kommt überwie­gend vom Berder ­Hof der Familie Heyes.

Über 90 Prozent der Fleisch­ und Wurstwaren werden im Meisterbetrieb produziert bzw. weiterverarbeitet. So können die Waren mit gutem Gewissen genossen werden. Das gilt auch für die leckeren Salate, Suppen und Eintöpfe (wie Grünkohl) und erst recht für Frikadellen, Schnitzel und Spareribs, die verzehrfertig angeboten werden. Donnerstag gibt es zudem einen

Mittagstisch. Dazu bietet das Team den Kunden verschiedene leckere Geschenk­Tipps: Gerne stellen die Mitarbeiter/­innen individuelle Präsent­körbe zusammen – auf Wunsch mit Nudeln, Dips, Honig oder Hochprozenti­gem. Auch Geschenkgutscheine in belie­biger Höhe sind erhältlich.

Metzgerei Faßbender
Hubertusstraße 7
47877 Willich / Schiefbahn
Tel.: 02154 / 53 62