Mensch, Willich ist ein Dorf…!? 04/2016

dk_willich-erleben
Foto aus dem Projekt "Humans of Willich" by YAMEL

Willich erleben: Konntest Du und die Freunde von Willich erleben den Sommer genießen?
Daniel Kamper: Ja, man merkt richtig wie die Bürger im Sommer das Leben in der Stadt genießen. Die Marktplätze sind belebter als sonst, die Außengastronomie in allen Stadtteilen blüht auf und auch die Grünen Ecken sind gut besucht. Der Schlosspark Neersen ist um diese Jahreszeit ein Traum. Aber untätig bin ich nicht gewesen, habe das nächste Projekt für Willich erleben umgesetzt.

Willich erleben: Es gibt wieder etwas Neues bei Willich erleben?
Daniel Kamper: Willich erleben gibt es seit Jahren im Internet. Als klassische Internetseite, bei Facebook, Instagram und Twitter. In gedruckter Form auch, seit Anfang 2016, ein riesen Erfolg. Nun folgt der nächste Schritt: Willich erleben für die Hosentasche!

Willich erleben: Für die Hosentasche?
Daniel Kamper: Ja, als mobile App für unsere Stadt. Kostenlos und aktuell alle wichtigen Nachrichten aus Willich, Anrath, Schiefbahn und Neersen auf das Smartphone. Minimalistisches Design ohne Schnick-Schnack, ausschließlich mit Funktionen, die eine News-App von heute und morgen benötigt.

Willich erleben: Was bietet die neue mobile App den Leserinnen und Lesern?
Daniel Kamper: Auf jeden Fall Interaktion, die neue App für das Smartphone und Tablet soll zum Mitmachen animieren. Seit Beginn von Willich erleben bestimmen die Leserinnen und Leser schon immer einen Teil des Inhalts. Dies soll wieder mehr in den Vordergrund gestellt werden. Es wird die Möglichkeit geben uns direkt via App Bilder zu schicken. Es wird eine „Blitzer melden“ Funktion geben. Wo steht aktuell ein Blitzer, wie schnell darf dort gefahren werden? Einfach direkt per App melden, nur Sekunden später sind alle anderen informiert. Schnell und kostenlos per App. Aber natürlich ist auch der gesamte Inhalt der Internetseite in die App integriert. Klar und optisch ansprechend aufbereitet. Wir bieten die neusten Nachrichten, Beiträge aus dem Magazin und selbstverständlich alle anderen wichtigen, aktuellen News, die schnell alle Willicher erreichen sollten.

Willich erleben: Was für Möglichkeiten wird es noch geben?
Daniel Kamper: Wir haben in der App alle wichtigen Telefonnummern, für die kleinen und großen Notfälle, in der Stadt hinterlegt. Diese sollte man ja immer dabei haben, in der Hosentasche quasi. Die komplette Ärzteliste lässt sich ebenfalls aufrufen. Zukünftig werden wir per mobiler App die „Gastronomie des Monats“ vorstellen. Es gibt viele, mehr oder weniger bekannte, Gastronomiebetriebe in der Stadt. Jeder einzelne mit seinem eigenen Schwerpunkt. Wir stellen sie nach und nach vor. Eins der Highlights, wir bieten per mobiler Smartphone App Gutscheine/Rabatte an. Heimat shoppen aus der Hosentasche heraus! Wer zum Beispiel den aktuellen Gutscheincode aus unserer App bei der Bestellung des Cappuccino´s vorzeigt, bezahlt nur 2,00 Euro anstatt 2,50 Euro. Eine andere Möglichkeit könnte sein, dass es zu den frisch gekauften Schuhen eine Gratispackung Schuhpflegecreme dazu gibt. Nur für das Vorzeigen unserer App. Ist doch toll, in der Stadt Willich vor Ort einkaufen und dabei kräftig sparen – dank der neuen Willich erleben App für das Smartphone. Einfacher geht es nicht.

Willich erleben: Wie bekommt man die Willich erleben App auf sein Smartphone?
Daniel Kamper: Das ist ebenfalls sehr leicht. Am einfachsten ist es, denn hier abgedruckten QR Code mit dem Handy ab zu scannen. Dieser führt direkt zur Downloadmöglichkeit im entsprechenden App Store. Alternativ kann man sowohl im App Store von Apple, als auch im Play Store von Google nach unserer App suchen. „Willich erleben“ als Suchbegriff bringt einen ans Ziel.