Im vergangenen Jahr wurde mit der Arbeit am Mobilitäts- und Verkehrskonzept (MoVe) begonnen. Ziel des MoVe ist eine strategische Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Mobilitäts- und Verkehrssektors. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Willich hatten bereits über eine interaktive Ideenkarte, Planungsradtouren in allen vier Stadtteilen, eine erste Bürgerveranstaltung im Rahmen der Bestandsanalyse, sowie durch eine Befragung zum verkehrlichen Leitbild für die Stadt Willich, verschiedene Möglichkeiten am Planungsprozess des MoVe mitzuwirken.

Nun werden in einer zweiten Bürgerveranstaltung, die aufgrund der Corona-Pandemie nun in digitaler Form stattfindet, erste Maßnahmenvorschläge als Einstieg in eine gemeinsame Diskussion präsentiert. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Willich sind herzlich zu dieser Online-Veranstaltung des MoVe am Donnerstag, 1. Juli, 17.00 Uhr, eingeladen.

Vorgestellt werden beim digitalen Treffen die Themenbereiche: Rad- und Fußverkehr, motorisierter Verkehr, öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), aber auch Digitalisierung und Multimodalität, also die Möglichkeit verschiedene Verkehrsmittel zu nutzen. In Kleingruppen sollen die Themen dann gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt erörtert werden. Natürlich sind alle, die in Willich wohnen, dazu eingeladen, weitere Maßnahmenideen einzubringen.

Alle Interessierten werden gebeten sich für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung anzumelden bei Frau Isfort von der Planungsgesellschaft büro stadtVerkehr per Mail an isfort@buero-stadtverkehr.de oder telefonisch unter 0 21 03/ 911 59 13.

Am Tag der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden per Mail den Zugangslink zur Online-Konferenz Zoom. Benötigt wird lediglich ein PC, Laptop, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang. Eine Kamera oder ein Mikrofon wird nicht zwingend benötigt. Fragen können per Mikrofon oder Live-Chat an das Team von büro stadtVerkehr gerichtet werden.