Home Politik Mobilität in Willich: Grüne nennen Prioritäten

Mobilität in Willich: Grüne nennen Prioritäten

von Willich erleben
Christian_Winterbach

Seit Monaten liegen die Maßnahmenvorschläge des beauftragten Verkehrsbüros für das neue Mobilitäts- und Verkehrskonzept (MoVe) vor – doch es geht aus Sicht der GRÜNEN seitdem nicht konsequent genug voran.

Angesichts der in allen Ortsteilen identifizierten Verkehrsprobleme insbesondere in Verbindung mit neuen Baugebieten, und der aus Gründen des Klimaschutzes notwendigen Verkehrswende sollen nun kurzfristig die großen Linien des zukünftigen Verkehrs in unserer Stadt definiert und darauf abgestimmte konkrete Einzelmaßnahmen umgesetzt werden.

Aus Sicht der GRÜNEN sollten folgende Grundlinien weiterverfolgt und zur deutlichen Verbesserung der Verkehrs- und Umweltsituation umgesetzt werden:

  • Radverkehr: Planung eines flächendeckenden Radwegenetzes für Hauptverkehrs- und
    Radschnellwege innerhalb und zwischen den 4 Ortskernen als Grundlage für die zukünftigen Netzausbauinvestitionen zur nachhaltigen Förderung des Fahrradverkehrs
  • Alt-Willich: Verkehrsberuhigung der Bahnstraße westlich des Kreisverkehrs, Umlenkung des Durchgangsverkehrs nach Münchheide auf die L26, damit auch Entlastung des großen Kreisverkehrs und Möglichkeit der Anbindung neuer Baugebiete (Am Roeddersfeld, Moltkestraße u.a.)
  • Schiefbahn: Umleitung des Durchgangsverkehrs im Ortszentrum zur Linsellesstraße bzw. Autobahn entsprechend dem Antrag der GRÜNEN aus Juli 2021, Verzicht auf den teuren Kreisverkehr an der Korschenbroicher Straße
  • Anrath: Kurzfristige detaillierte Prüfung hinsichtlich Schaffung einer Umfahrung des Ortskerns entsprechend Vorschlag des Verkehrsplanungsbüros, damit Entlastung des Straßenzuges Raiffeisenstraße/Schottelstraße und Möglichkeit der Ansiedlung eines Vollsortimenters im Bereich des Netto-Marktes samt Parkplatz
  • ÖPNV: Prüfung einer kostenoptimierten Einrichtung eines Ringbusses zwischen allen Ortsteilen, Einstieg in eine Langfristplanung zur Schaffung einer Schienenverbindung zwischen Haus Meer, Alt-Willich und Münchheide (Ost-West-Linie) sowie Krefeld und Schiefbahn (Nord-Süd-Linie).

„Die wesentlichen Leitlinien für den zukünftigen Verkehr in Willich müssen jetzt getroffen werden, damit alle Einzelmaßnahmen in den nächsten Jahren hierauf abgestimmt und damit Fehlinvestitionen vermieden werden können“, stellt Christian Winterbach, Fraktionsvorsitzender und Obmann der GRÜNEN im Planungsausschuss, die Position der GRÜNEN klar.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X