Home Politik Mountain-Bike-Anlage: Fraktion ‚FÜR WILLICH‘ hakt nach

Mountain-Bike-Anlage: Fraktion ‚FÜR WILLICH‘ hakt nach

von Willich erleben

Nachdem die Fraktionen von SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und FÜR WILLICH dem
Bürgermeister einen interfraktionellen Fragenkatalog zur geplanten Mountain-Bike-Anlage
überreicht hatten, bittet die Fraktion FÜR Willich aufgrund neuer Erkenntnisse und
Informationen aus dem Gespräch mit den jugendlichen Bikern um Beantwortung weiterer
Fragen hinsichtlich der in Schiefbahn geplanten Anlage.

Theresa Stoll, Obfrau im Planungsausschuss: „Wir möchten gerne wissen, wer und aus
welchem Grund die derzeit aktuelle Planung der Anlage in Auftrag gegeben hat. Auch die
Kosten für diese Überplanung wären interessant.“ Fraktionsvorsitzender Detlef Nicola: „Viel
wichtiger ist aber unsere Frage, wie sich die 90%-ige Abweichung der aktuellen Planung
gegenüber der von den Jugendlichen gewünschten Ursprungsfassung in Bezug auf die
Zielgruppe und Bahnmaterial erklärt! Die Jugendlichen hatten in dem Gespräch mit unserer
Fraktion ihre Enttäuschung kundgetan, dass von ihrem ursprünglichen Wunsch nach einer
Mountain-Bike-Anlage im jetzt vorliegenden Entwurf leider nicht mehr viel übriggeblieben ist!“

Martin Dorgarthen, Obmann im Ausschuss für Sport und Freizeit, ergänzt: „Eine Realisierung des Vorhabens im Jahr 2022 ist illusorisch. Das ist sowohl uns, als auch den Jugendlichen, völlig klar. Von daher möchten wir wissen, ob eine Art Shuttle-Service zu benachbarten Anlagen (Krefeld, Kaarst) in der Zeit bis zur Fertigstellung in Willich möglich wäre. Die Jugendlichen würden einen solchen Service begrüßen.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X