NABU Willich und Bauhof: Überwinterung für Fledermäuse

Bau von Fledermaushaus (1)

Überwinterungskästen für Fledermäuse hat jetzt der Naturschutzbund Willich mit Unterstützung des Willicher Bauhofs (GBW, Gemeinschaftsbetriebe Willich) in den Parkanlagen von Willich, Schiefbahn, Anrath und Neersen angebracht. Dabei geht es primär um Anstrengungen für den Erhalt der Artenvielfalt. Damit soll versucht werden, den seltenen Tieren einen frostfreien Überwinterungsort zu schaffen und so bessere Überlebenschancen zu ermöglichen.

Geeignete Winterquartiere wie zum Beispiel alte Bäume mit entsprechenden Höhlen sind sehr selten – um zum Beispiel dem „Kleinen Abendsegler“ einen Winterschlafplatz zu ermöglichen. Im Vorfeld wurden zwei Seminare durch den Geschäftsbereich Stadtplanung mit Fledermausexperten durchgeführt, die jeweils von rund 15 interessierten Bürgern besucht worden waren; hier wurden unter anderem die Lebensweise der heimlichen Säugetieren erläutert, welche Arten  vorkommen und wie sie geortet und bestimmt werden können. Udo Hormes vom Fachbereich Natur und Lebensraum: „Die Kästen werden nun einmal im Jahr durch den Nabu kontrolliert – und wir hoffen sehr, schon bald die ersten Bewohner registrieren zu können.“