TV-Schiefbahn-Logo

Nach der Zwangspause im Rahmen der Corona-Bekämpfung beginnen jetzt auch beim TV Schiefbahn wieder Teile der Sportangebote. „Wir weiten den Bereich des Reha-Sportes aus und schaffen neue Angebote bzw. Gruppen, weil die Nachfrage so groß ist und die Peter-Bäumges-Halle ausreichend Platz für Übungen auf Distanz bietet“, so Ulrike Bamberg, Geschäftsführerin des Vereins und Leiterin der Abteilung Wasser- und Gesundheitssport.

Die meisten Angebote sind als Reha-Sport zertifiziert und über eine ärztliche Verordnung kostenlos für die Teilnehmenden. Neu ist zum Beispiel ein Reha-Kurs „Fit im Alter 80+“ (Dienstag, 13.00 bis 14.00 Uhr), der sich gezielt an die Gruppe der hochbetagten Menschen richtet. Sie lernen ihre Beweglichkeit ihren noch vorhandenen Fähigkeiten entsprechend zu bewahren und langsam wieder auszubauen. Die Teilnehmer sollen mit kleinen Gleichgewichts- und spielerischen Übungen mehr Selbstsicherheit gewinnen. Gleichzeitig wird dem Bewegungsmangel entgegengewirkt.

Physiotherapeutin Sandra Redlich leitet „Flexibel + Fit“ – Rückentraining für Fortgeschrittene (Montag 8.00 bis 9.00 Uhr). Durch Übungen zur Mobilisierung, Dehnung und Kräftigung, aber auch durch Atemübungen, wird der gesamte Rückenbereich „aus der Alltags-Unbeweglichkeit“ geholt.

Eine neue Gruppe gibt es auch im Bereich „Sport bei neurologischen Erkrankungen“ wie Schlaganfall, Parkinson oder Multipler Sklerose (Donnerstag, 8.30 bis 9.30 Uhr). „Tatsächlich wirkt sich Sport bei diesen Erkrankungen positiv auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aus. Das ist medizinisch anerkannt“, erläutert Ulrike Bamberg. Koordinationsübungen, Gleichgewichts- und Krafttraining gehören ebenso dazu wie Gehirnjogging und Traumreisen.

Bei der „Ganzkörperfitness“ (Donnerstag 12.15 bis 13.15 Uhr) legt die Übungsleiterin Wert darauf, immer ein anderes Programm durchzuführen – mit dem Fokus darauf, über rückengerechte Gymnastik den gesamten Rumpf, Schultern und Nacken zu lockern und zu dehnen. Die Übungen lehnen sich an Pilates-Methoden an, dazu verwenden die Teilnehmer zeitweise kleine Handgeräte wie leichte Hanteln, Bälle, Schwingstäbe. Zum Abschluss finden Entspannungsübungen statt.

Bewegung und Entspannung“ ist Thema des einstündigen Reha-Kurses am Donnerstag (13.00 bis 14.00 Uhr): Durch Koordinations-, Gleichgewichts-, Ausdauer- und Kräftigungsübungen wird der ganze Körper mobilisiert und gekräftigt. Entspannungsübungen helfen, Verspannungen und Alltagsstress abzubauen. Zwei neue Gruppen gibt es außerdem im Bereich „Rückenfit“ (jeweils 45 Minuten, freitags ab 8.00 und ab 8.45 Uhr). Die Teilnehmenden erhalten auch Anleitungen, wie sie das Training zuhause fortsetzen können.

Die Gegebenheiten in der Peter Bäumges-Halle an der Jahnstraße sind nach den geltenden Hygiene-Vorschriften organisiert. Der TV Schiefbahn bietet immer eine kostenlose Schnupperstunde an. Interessenten melden sich bei Ulrike Bamberg, Tel. 0151-20102132 und Ulrike.bamberg@tv-schiefbahn.de oder in der Geschäftsstelle TV Schiefbahn, Tel. 02154 / 70100 oder info@tv-schiefbahn.de