Audi Polizei
Foto: Symbolbild

Am 21. September war der Polizei Dank eines aufmerksamen Anwohners die Festnahme eines 21-jährigen Niederländers in Willich gelungen. Der junge Mann war bei der Fahndung ins Netz gegangen. Er hatte, so der Vorwurf, zuvor versucht, einen auf der Büdericher Straße abgestellten Audi SQ 5 zu stehlen. Der Beschuldigte sitzt seitdem in Untersuchungshaft (wir haben berichtet).

Nach intensiven und akribischen Ermittlungen der dafür eigens eingesetzten Ermittlungskommission beim KK Ost ist es der Kriminalpolizei gelungen, dem Verdächtigen bislang weitere acht Diebstähle bzw. Diebstahlsversuche hochwertiger Audis zur Last zu legen.

Die Tatorte liegen in Bonn, Köln, Meerbusch, Brühl, Moers, Eschweiler. Ein weiterer Audi-Diebstahl in Willich auf der Hülsdonkstraße geht ebenfalls auf das Konto des 21-Jährigen.

Die erbeuteten Audis wurden jeweils in die Niederlande gebracht. Die Ermittlungen, die noch andauern, lassen den Schluss zu, dass der 21-jährige als Mitglied einer in den Niederlanden ansässigen Bande tätig war.