Neersen: Bilanz einer Sonderkontrolle

Auto schnell Polizei

In diesen Tagen gab es wieder Sondereinsätze für die Sicherheit der Radfahrer. In Neersen auf der Hauptstraße gab es im 50 km/h-Bereich dabei 18 Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren. 16 von ihnen boten die Einsatzkräfte ein Verwarngeld an, zwei müssen mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.

Ein 58-jähriger Autofahrer aus Mönchengladbach, der mit 85 km/h in die Messung raste, wird nun einen Monat zu Fuß gehen müssen. Ihn erwartet zudem ein Bußgeld von 100 Euro. Der Vitusstädter gab an, dass er sich in einer 70 km/h-Zone wähnte. Die 42-jährige Willicherin, die mit 74 km/h gemessen wurde, war in Eile, aber einsichtig. Sie wird mit 80 Euro Bußgeld zur Kasse gebeten.

Wie die Polizei mitteilt, werden die Kontrollen fortgesetzt. Halten Sie sich als Radfahrer und Autofahrer an die Verkehrsregeln, um Unfälle zu vermeiden.