Home Politik Neersen: GRÜNE sorgen sich um den Bestand des Einzelhandels

Neersen: GRÜNE sorgen sich um den Bestand des Einzelhandels

von Willich erleben

Neersen fehlt es nach Ansicht der GRÜNEN an Flächen für einen Optiker, Facharzt, Bistro, Boutiquen oder ein Fahrradgeschäft. Anfang 2022 sind in Neersen vier Kosmetikstudios, ein Fachgeschäft für Golf und eines für Gleitschirmbedarf ansässig.

Diese Situation hat die Ratsfraktion der GRÜNEN in Willich zum Anlass genommen eine Anfrage an die Verwaltung zu stellen. Sie möchten wissen, ob es ein Konzept zur Bestandssicherung vorhandener Anbieter zur Versorgung mit Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfes der Neersener Bürger gibt und was geplant ist.

Ein Gutachten, dass im Rahmen des Einzelhandelskonzeptes für die Stadt Willich (Fortschreibung 2018/19) erstellt wurde, empfahl eine Bestandssicherung der vorhandenen Anbieter in Neersen. Diese wurde nicht eingehalten, vergleicht man den damaligen mit dem heutigen Status Quo. Das Gutachten empfahl eine „Entwicklungsfläche“ mit direkter Zuwegung über die Hauptstraße. Diese Fläche ist von der Verwaltung bis heute nicht überplant worden.

Klaus Behrla, Ratsherr der GRÜNEN und ihr Stadtteilbeauftragter dazu: „Die Attraktivität des Stadtteils Neersen würde durch die Ansiedlung von Anbietern zur Versorgung mit Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfes enorm gesteigert werden. Ladenlokale wären dann von fast allen Punkten des Stadtteils fußläufig oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Die Neersener müssten dann nicht zwangsläufig in die anderen Stadtteile ausweichen.“

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X