Foto: Stadt Willich

Rein von der Optik her eher was fürs geschulte Auge – aber eben ein kleiner Schaden mit heftigen Folgen: Am Mittwochnachmittag wurde festgestellt, dass die Fahrbahn der Neersener Hauptstraße wegen eines Kanalschadens in Höhe der Haus Nr.66/79 abgesackt ist.

„Es wird befürchtet, dass hier weitere Teile der Fahrbahn folgen und nachsacken werden. Daher muss schnellstmöglich repariert werden“, so Nico Kupschus vom Team Sraßenverkehr des Geschäftsbereichs Landschaft und Straßen. Als Erstmaßnahme wurde der betroffene Fahrbahnbereich mit Verkehrsbaken abgesperrt.

Derzeit können hier die Fahrzeuge, auch Gelenkbusse, noch passieren. Zur Durchführung der Reparaturmaßnahme muss die Hauptstraße in dem Bereich zwischen der Kreuzung Hauptstraße/Kickenstraße/Kirchhofstraße und der Einmündung Hauptstraße/Minoritenplatz ab morgen (Donnerstag, 3.September, 7.00 Uhr) für den Fahrzeugverkehr vollgesperrt werden. Die gleichzeitig eingeleitete Reparatursofortmaßnahme wird voraussichtlich bis einschließlich Montag, 7. September, dauern. Entsprechende Umleitungen, die auch die Buslinien betreffen werden, werden zeitnah beschildert.

Voraussichtlich werden die Linien 056, NE10 und 094 nach derzeit laufenden Abstimmungen mit den Betreibern dem Fahrtweg der Linie der 038 folgen, also von der Hauptstraße über die Virmondstraße, Kleinbruchstraße, Bengdbruchstraße, Neustraße und Kirchhofstraße (und umgekehrt) fahren, um wieder auf die Hauptstraße zu kommen.