Neersen

Neersen Foto: Sascha Lucas / www.slucas.de

Klein aber fein trifft hier sehr genau zu, nur rund 7.000 Einwohner! In Neersen befindet sich auch der Regierungssitz der gesamten Stadt Willich. In einer Arbeit der Abtei der Benediktiner im angrenzenden Mönchengladbach wurde der Name und Ort bereits um das Jahr 1250 erstmals erwähnt.

Eine damals schon vorhandene Burg wurde ca. 400 Jahre später (um das Jahr 1661) zum jetzigen Schloss umgebaut und erwähnt. Das adelige Geschlecht der Virmonds hatte hier lange ihren Stammsitz. Dann hatten es mal die Franzosen, später die Preussen im Besitz. Heute, neben dem Technischen Rathaus (erbaut 2003), Hauptsitz der Stadtverwaltung und prunkvolle Kulisse für die Schlossfestspiele Neersen. Aber auch viele Ausflügler nutzen die ruhige Atmosphäre des Schlosspark und besuchen die dortige Gastronomie. Seit Mai 2015 ist diese nicht mehr ‚hinten‘ im Schlosspark, sondern an ganz prominenter Stelle direkt rechts neben dem Schloss in der Vorburg.

Clörath wurde im Zuge der Gebietsreform im Jahr 1970 mit Neersen verschmolzen und anschließend zusammen mit den anderen Gemeinden zur Stadt Willich zusammengeschlossen.

Foto: Sascha Lucas www.slucas.de

.