Foto: Naus

Die Neersener Showtanzgruppe Las Tropicals hat jetzt bei einem harten Trainingswochenende an den letzten Feinheiten geschliffen. Ab Ende November stehen die Tänzerinnen und Tänzer auf großen Bühnen.

In der Niershalle in Neersen sieht es aus wie beim Sommerschlussverkauf. Hinter einem mehrere Meter langen Paravent liegen über 80 Kostüme auf dem Boden. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer haben den ersten Tanz-Durchgang für diesen Tag gut gemeistert.

Trainerin Martina Weuffen ist zufrieden: „Dafür, dass ihr das erste Mal mit Kostümen getanzt habt, top Leistung meine Lieben!“ Die Las Tropicals begeistern ihr Publikum jedes Jahr mit einem neuen Showprogramm. In einem Tanz, der ungefähr 15 Minuten dauert, erzählen die jungen Leute tänzerisch eine Geschichte. Dabei ziehen sie sich hinter dem Paravent jeder mehrmals in Sekundenschnelle um und stehen wenige Augenblicke später wieder im Rampenlicht.

„Es kommt auf jeden Handgriff beim Umziehen an. Denn die Musik läuft weiter. Meine Tänzer müssen hochkonzentriert sein, damit die Show gelingt“, so Weuffen. Die Zuschauer sollen eine perfekte Darbietung erleben. Hinter dem Paravent scheint für Beobachter Chaos zu herrschen. Doch die jungen Tänzerinnen und Tänzer wissen ganz genau was sie tun: getragene Kostüme ziehen sie blitzschnell aus, werfen sie in Körbe und nehmen sich das nächste Kostüm aus dem Koffer. Und das auf wenig Platz. Denn die elf Tänzerinnen und drei Tänzer haben zwischen Paravent und Wand teilweise nur wenige Zentimeter Luft.

Die drei Herren kommen besonders bei den Hebungen und Würfen zum Einsatz. Im aktuellen Tanz fliegt eine Tänzerin mehrere Meter hoch in die Luft, hochgeschleudert von Fabian, Marvin und Maik. Bei einer anderen Hebung bilden sich zwei sogenannte „Gassen“. Hier stehen sich die Tänzerinnen und Tänzer gegenüber. Zwischen den beiden „Gassen“ steht eine junge Frau auf zwei Mädels und fliegt zwischen den „Gassen“ hin und her.

Vertrauen ist da Grundlage, um einen sauberen Auftritt auf die Bühne zu bringen. Trainerin und Choreographin Martina Weuffen will über das aktuelle Showprogramm noch nicht allzu viel verraten: „Die Zuschauer tauchen mit uns ab in eine Welt, in der man träumen darf.“

Premiere feiert das aktuelle Programm Ende November auf der Jubiläumskarnevalssitzung der KG Botterblom in Giesenkirchen. In der Karnevalssession sind die Las Tropicals im ganzen Rheinland unterwegs. Schon letztes Jahr begeisterten sie unter anderem das Publikum einer großen Düsseldorfer Sitzung. Außerdem reiten sie sich in das Programm einer Dormagener Herrensitzung ein. Hier performten sie zwischen der Kölner Band Cat Ballou und dem Kölner Büttenredner Ne Knallkopp. In der anstehenden Session sind zum Beispiel Auftritte auf den großen Karnevalssitzungen in der Mönchengladbacher Kaiser-Friedrich-Halle und bei der stärksten Neusser Karnevalsgesellschaft, den Blauen Funken, geplant.

Wer die Las Tropicals live erleben möchte, kann dies auch in der Stadt Willich. Denn die Showtanzgruppe tritt unter anderem auf allen drei Anrather Damensitzungen, den beiden Neersener Damensitzungen und der Neersener Galasitzung auf. Darüber hinaus ist das Team in vielen anderen Städten auf den Bühnen präsent. Aktuell suchen die Las Tropicals einen neuen Sponsor für einheitliche Trainingsanzüge. „Wir reisen mittlerweile zu vielen Auftritten. Da ist ein einheitliches Auftreten wichtig“, so Weuffen.

Wer die Las Tropicals unterstützen möchte, kann sich gerne unter info@las-tropicals.com melden. Hier können sich auch gerne interessierte Tänzerinnen und Tänzer melden. Denn der TSV Let’s dance Neersen e.V. sucht Nachwuchs.