Neu: Internationaler Kunst- und Kulturtreff an Peterstraße

KuKt-Peterstraße-Verein
Foto: Stadt Willich

Es tut sich was an der Peterstaße 44 in Willich in den Räumen einer ehemaligen Bäckerei: Aktuell wird noch renoviert und möbliert, eröffnen wird im August das „KuKt“: Das Kürzel steht für „Internationaler Kunst- und Kulturtreff in Willich“, hinter Kürzel und Treff steht ein gemeinnütziger Verein, der Ende 2017 ins Leben gerufen wurde.

Die Gründer, erläutert Schriftführerin Karstjen Schüffler-Rohde, haben sich kennen gelernt im offenen Atelier an der Bahnstraße. Weil dort das Projekt aber zeitlich befristet war, fanden interessierte Willicherinnen und Willicher, die gern Bilder geguckt haben, selber malen wollten oder einfach „nur mal so“ hereingeschneit sind und sich gern über kulturelle Themen ausgetauscht haben, am Ende keine Anlaufstelle mehr: „Der Bedarf war da – und das war der Anlass, mit der neuen Planung einen Schritt weiter zu gehen.“

Nicht als Projekt, sondern als dauernde Einrichtung soll es einen Raum geben, in dem kulturelle Begegnungen möglich sind. „Dabei ist völlig egal, woher die Leute kommen – Kultur und Kulturen gibt es viele. Wichtig ist nur das Interesse daran“ ergänzt der Vorsitzende Heinrich Becker.

Auch an der Peterstraße wird gemalt werden – an festen Arbeitsplätzen, für begrenzte Zeit oder bei Kunst-Kursen. Kultur bedeutet hier aber mehr: Musik, Literatur, Sprache – zum Beispiel. Ob sich nun jemand eine arabische Kalligrafie übersetzen lassen will oder einen Gesprächspartner sucht, der sich geduldig um das Sprechen auf deutsch bemüht oder ob sich Interessierte finden, die zusammen in ein Konzert fahren möchten oder etwas ganz anderes: Das liegt an denen, die sich hier treffen. Kleine Veranstaltungen soll es auch geben – und  der Treff soll möglichst oft geöffnet sein: „Wenn genug Leute mitmachen, wird das klappen“, ist Schüffler-Bohde optimistisch.

Der Verein baut darauf, dass er so viele Mitglieder bekommt, dass der Raum durch Mitgliedsbeiträge und Spenden langfristig gemietet und unterhalten werden kann. Möglich macht den Start auch der Willicher Eigentümer Christian Paschertz, der sich über die neue Belegung ebenso freut wie der Verein, der hier einzieht. In der zweiten Augusthälfte wird also offizielle Eröffnung sein – bis dahin wird noch gewerkelt, renoviert und möbliert.

Sich weiter schlau machen oder dem Verein beitreten und ihn unterstützen kann man allerdings jetzt schon – unter https://kukt-willich.jimdo.com finden sich aktuelle Informationen, und in der Peterstraße liegen gedruckte Informationsblätter von KuKt aus.