Neue Ideen für Willicher Spielplätze

Spielplatz Weidenweg

Politik und Verwaltung wollen im nächsten Jahr wieder an das Thema „Spielplatzkonzept“ herangehen. Die Spielflächen sollen – wie schon beim ersten Spielplatzkonzept im Jahr 2012 – wieder systematisch untersucht und an aktuelle Bedarfe angepasst werden. Im Jugendhilfeausschuss unterstützten alle Fraktionen diesen Antrag von Bündnis 90 / die Grünen.

Der erste Schritt: Die Grünen haben beantragt, dass in Schiefbahn und Anrath Wasserspielanlagen eingerichtet werden. Dr. Sarah Bünstorf (SPD) schlug daher vor, in 2019 zuerst die Spielflächen in diesen Stadtteilen zu bearbeiten. Dann könnten im Haushalt 2020 schon Mittel für die Wasserspielanlagen eingeplant werden.

Die Verwaltung informierte den Jugendhilfe-Ausschuss außerdem, dass sie schon im Entwurf des Haushaltes 2019 die „konsumtiven“ Haushaltsmittel für die Unterhaltung der Spielplätze von 390 000 Euro auf 450 000 Euro erhöht hat. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 28. November wird die Verwaltung zudem eine bedarfsgerechte Planung im „investiven“ Bereich vorlegen.