Foto: privat

Der Förderverein der Grundschule Willicher Heide hat drei neue Spielhütten und einen Weidentunnel für den Schulgarten angeschafft. Die Tipis sind in Handarbeit aus Zweigen aus Weidenholz gefertigt und bieten viele Möglichkeiten für Abenteuer, zum Spielen und Verstecken. Die Spielgeräte sind Teil einer Reihe von Investitionen, die der Förderverein unterstützt hat, darunter zum Beispiel neue Regale für Tornister und Ausstattung für die Übermittagsbetreuung „Bienenstock“.

„Die Weidenhütten bereichern unsere Spielmöglichkeiten auf dem Pausenhof. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass sich Kinder draußen bewegen, um sich dann auch wieder gut im Unterricht konzentrieren zu können“ sagt Schulleiterin Liese Hawelka. Marc Heuser, Vorsitzender des Fördervereins, betont: „Der Förderverein der Willicher Heide setzt sich auch dafür ein, die Schule zum Erlebnis zu machen. Die Weidenhütten werden von allen Kindern der Schule genutzt, deswegen haben wir die Anschaffung gerne unterstützt.“ Bereits vor einigen Jahren erweiterte der Förderverein den Schulhof um den sogenannten Klettergarten, um die Spielmöglichkeiten in den Pausen zu vergrößern.

Der Förderverein ist Träger der Mittagsbetreuung „Bienenstock“ und unterstützt die Schule unter anderem beim Offenen Ganztag, bei der Finanzierung von Theaterprojekten, bei Anschaffungen wie zum Beispiel digitaler Ausrüstung oder beim Zirkusprojekt, das alle vier Jahre stattfindet.