Foto: red.

Der neue Willicher Bürgermeister heißt Christian Pakusch (CDU). Der 1984 geborene Pakusch erhielt im ersten Durchgang der Kommunalwahl 56,08 Prozent der Stimmen und lag damit klar vor seinen Mitbewerbern: Claudia Poetsch (Grüne) erhielt 28,33 Prozent, Dietmar Winkels (SPD) 15,58 Prozent.

Bei der Ratswahl erzielte die CDU 46,29 Prozent, verfehlte somit die absolute Mehrheit und erhielt 24 Ratssitze. Bündnis 90 / die Grünen kam auf 24,97 Prozent und 13 Ratssitze, die SPD erzielte 15,72 Prozent und stellt acht Ratsmitglieder. Die FDP erhielt 7,03 Prozent (= 4 Sitze) der abgegebenen Stimmen, die Wählergemeinschaft für Willich 4,99 Prozent – 3 Sitze im Rat.

Die Wahlbeteiligung lag in Willich bei 57,56 Prozent.