Schützenkönig Horst Meyer mit seinen Ministern Guido Wyes und Bastian Plum, Wachzug Sappeure mit Wachzugführer Hans Gerd Schmitz, Peter Kirchkamp, Kurt Gietenbruch und Anja Tams von der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn e.V.

Das seit dem 8. September 2019 amtierende Schiefbahner Königshaus mit König Horst Meyer sowie den Ministern Guido Wyes und Bastian Plum von der St. Sebastianus Bruderschaft 1449 Schiefbahn e.V. hat mit Unterstützung des Wachzuges Sappeure, Wachzugführer Hans Gerd Schmitz den Hilfsgütercontainer für Pater Sylvester Agyapong in Accra/Ghana verladen.

Pünktlich mit Eintreffen aller Helfer hörte der Regen auf, so dass die schon verladeerprobten starken Männer insgesamt 248 Packstücke mit einem Gesamtgewicht von 9.000kg ohne Probleme verladen konnten.

Dank der Unterstützung eines von der Dachdeckerei Faßbender geliehenen Gabelstaplers ging die Arbeit fröhlich und mit gutem Teamgeist voran.

Pater Sylvester Agyapong, ein langjähriger Partner der Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn, der trotz seiner Erblindung die Verteilung der Hilfsgüter vor Ort vornehmen wir, reagierte am Telefon mit einem freudigen „Halleluja“, als er vom Inhalt des Containers erfuhr:

Hauptsächlich gut erhaltene Kleidung, Schuhe und Decken (als Verpackungsmaterial), aber auch Nähmaschinen, Fahrräder, Spielzeug, Schreibmaterialien, Rollatoren, Küchengeschirr und Rollstühle wurden verladen – für die Verzollung des Containers hatte der Pater im Vorfeld eine Ausnahmegenehmigung der Regierung beantragt.

Die Hilfsgüter werden in Accra an Krankenhäuser, ein Entbindungsheim, ein Gefängnis, Berufsschulen und Kindergärten verteilt.

Der Container wird nun über Rotterdam mit dem Frachter „APL Temasek“ nach Tema/Ghana transportiert.