Noten Willicher Singkreis

Corona und die damit verbundenen Regeln führten auch beim Männerchor Orpheus Anrath dazu, dass lange Zeit nicht geprobt werden konnte. Seit einigen Wochen ist dies jedoch wieder möglich, so dass sich die Sänger und ihr Chorleiter Christian Wilke freitags treffen – zunächst im Garten unseres Sangesbruders Ruppert Peschel.

„Aktuell ist es auch in unserem Vereinsheim Orpheum möglich – und hoffentlich machen uns die steigenden Coronazahlen nicht wieder einen Strich durch die Rechnung“, freut sich Pressesprecher Josef Schmidt. Schließlich haben sich die Sänger und ihr Chorleiter für die kommenden Monate musikalisch einiges vorgenommen.

Auf zu neuen Ufern heißt es im wahrsten Sinne des Wortes im Hinblick auf das neue Projekt: Das Frühjahrskonzert 2022! Der aus den Reihen der Sänger neu gebildete Musikrat (Eric Schruff-Kohlmeyer und Patric Konnertz) hat mit dem Chorleiter ein auch in mancher Hinsicht neues Programm zusammengestellt. Neben der für Orpheus bekannten „traditionellen“ Männerchormusik soll mit aktuellen Songs und Ohrwürmern ein neues musikalisches Kapitel hinzukommen.

Mit der Vorbereitung wurde nun gestartet. „Wir laden interessierte Männer – ob Jung oder Alt – herzlich ein, bei dem Projekt mitzumachen und noch einzusteigen. Wer schon immer einmal aktiv auf der Bühne stehen wollte,  die Freude am Gesang entdecken möchte und ein für seine Gesundheit schönes Hobby sucht, für den ist ein guter Moment jetzt gekommen“ erklärt der Orpheus-Vorsitzende Bernd Straeten.

Das wöchentliche Treffen ist freitags um 20.00 Uhr im Vereinsheim „Orpheum“ an der Fadheider Straße 3 in Anrath. Notenkenntnisse sind nicht zwingend nötig, aber auf jeden Fall für Alle hilfreich. Die Liedtexte werden den Teilnehmern vom Chor kostenlos zur Verfügung gestellt. Damit Jeder die Möglichkeit hat, sich vorzubereiten oder nochmal daheim nach dem Treffen alleine zu singen, wird vom Chor eine CD oder ein anderer digitaler Datenträger zur Verfügung gestellt. Auf diesen hat Chorleiter Christian Wilke die Musikstücke für jede Chorstimme eingesungen. Und damit man auch sofort den richtigen Eindruck erhält, wie sich das Stück mit dem gesamten Chor anhört, gibt es auf den Tonträgern ebenso eine Fassung mit allen Stimmen.

Nach dem gemeinsamen Singen kann gesellig – ohne Ortswechsel im gemütlichen Vereinsheim – bei einem Bierchen oder alkoholfreien Getränk über das Aktuelle, die Zukunftspläne oder dies und das, wie man so schön sagt – geklönt werden.

Nahezu alle Sänger sind übrigens inzwischen zwei- oder einmal geimpft. Alle Anderen legen einen negativen Schnelltest vor, um dabei zu sein. Auf diese Weise ist für die Teilnehmer die nach der Corona-Schutzverordnung – vorgeschriebene Sicherheit gegeben. Die Größe des Probe- und Gesellschaftsraumes gewährleisten den ausreichenden Sicherheitsabstand.