Foto: Stadt Willich

Es geht der „Pepperdues“, wie das alte Anrather Rathaus ob seiner charakteristischen Form von alten Anrathern gern genannt wird, aufs Dach: Die Sirene dort muss ausgetauscht werden. Nach 57 Jahren hat sie ihren Dienst mehr als getan:

„Die alte Motorsirene aus dem Jahre 1963 wird gegen eine leistungsfähigere elektronische mit acht Hörnern ausgetauscht. Die entspricht dann dem aktuellen Stand der Technik – und ist auch bei Stromausfall funktionsfähig“, so Benjamin Rutz vom Team Feuer- und Zivilschutz bei der Stadt Willich. Der Austausch erfolgt am kommenden Montag (07.09.).

Außerdem gibt es an der Sirenenanlage am Plutoweg in Wekeln immer wieder Probleme mit der Auslösung bei Probealarmen – die jetzt am kommenden Dienstag, 8. September, behoben werden. Rutz: „Zur Funktionskontrolle kann es also an beiden Tagen zum Ertönen von Warnsignalen in den Ortsteilen Willich und Anrath kommen, was dann aber kein Alarmsignal ist – und wir hoffen dann auf einen fehlerfreien Probealarm am ohnehin geplanten bundesweiten Warntag am 10. September.“