Polizei Auto Diebstahl

Trotz Ankündigung der Kontrolle fuhren am Donnerstag, 02. November, in Willich-Neersen, auf der Hauptstraße, Höhe Vinhovenplatz 127 Verkehrsteilnehmer in der Stadt schneller als erlaubt und hielten sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. In 113 Fällen ahndeten die Polizeikräfte die Geschwindigkeitsüberschreitung mit einem Verwarnungsgeld. Gegen die übrigen 14 Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Mit einem zusätzlichen einmonatigen Fahrverbot müssen drei Fahrzeugführer rechnen. Sie waren in der Ortschaft mit 84 km/h, 87 km/h, beziehungsweise 88 km/h unterwegs.

Die Polizei informiert: denken Sie daran, wenn Sie es eilig haben, Fußgänger und Radfahrer haben keine Knautschzone! Bei 50 Stundenkilometern überleben acht von zehn Fußgängern den Zusammenprall mit einem Auto, bei 65 km/h sterben acht von zehn Fußgängern bei dem Unfall. Bei einer Geschwindigkeit von 85 km/h beträgt der Reaktionsweg bereits mehr als 25 Meter, der Anhalteweg etwa 62 Meter! Bremsen Sie sich! Fahren Sie langsam!