Polizei muss Fahrradunfälle aufnehmen. Eine leichtverletzte und eine schwerverletzte Person

Unfall Krankenwagen Rettungsdienst

Mit schweren Verletzungen musste ein 83-jähriger nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 71-jähriger Autofahrer übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr den Radfahrer und touchierte ihn. Die Polizei teilt mit, dass er sich möglicherweise hätte seine schweren Verletzungen ersparen können, wenn er einen Helm getragen hätte.

Ebenfalls am gestrigen Dienstag fuhr eine 12-jährige Schülerin aus Willich auf dem Gehweg des Klosterwegs mit ihrem Fahrrad in Richtung Diepenbroich. Vermutlich aus Unachtsamkeit touchierte sie einen geparkten Pkw und stürzte. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Am Auto entstand nur geringfügiger Sachschaden.