Polizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher unmittelbar nach der Tat fest

Festnahme Polizei Willich
Symbolbild

Am Dienstagnachmittag gelang es Polizeibeamten der Wache Willich, einen mutmaßlichen Einbrecher quasi auf frischer Tat anzutreffen und festzunehmen. Die Beamten waren nach Auslösung einer Hausalarmanlage zu einem Tageswohnungseinbruch „Am Kuhbusch“ gefahren. Sie hatten den Hinweis, dass dort nach einem Einbruch eine Person auf einem Fahrrad geflüchtet sei. Im Umfeld des Einsatzortes konnten die Beamten dann im Rahmen der Nahbereichsfahndung auf der Straße „Willicher Heide“ einen Mann auf einem Mountain-Bike antreffen, auf den die Täterbeschreibung zutraf.

Die Durchsuchung dieses Mannes, eines 41-jährigen Krefelders, förderte Einbruchswerkzeug zutage und die Person trug zwei Armbanduhren. Am Tatort auf der Straße „Am Kuhbusch“ stellten die Beamten dann fest, dass die Tür vom Wohnzimmer zum Garten offen stand und die Scheibe eingeschlagen war. Ferner fanden sich deutliche Hebelmarken an der Tür. Nach Zeugenangaben fehlte aus der Wohnung unter anderem eine Armbanduhr. Der dringend tatverdächtige Krefelder musste die Beamten zur Identitätsfeststellung und zur Vernehmung zur Wache begleiten. Der 41-jährige Krefelder wird dem Haftrichter vorgeführt.