Polizeistreife erfolgreich am Gefängnis in Willich

Festnahme Polizei Willich
Symbolbild

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit rund um die JVA in Willich am Sonntagvormittag fielen den Einsatzkräften der Polizeiwache Kempen drei verdächtige Männer auf. Die Männer schlichen auf dem Gleisbett nahe der Gefängnismauern vorbei und versuchten sich in Angesicht des Streifenwagens zu trennen und zu entfernen. Bei einer Überprüfung stellten die Einsatzkräfte fest, dass die 25, 37 und 43 Jahre alten polizeibekannten Männer über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Eine Nachschau rund um den Geh- und Fluchtweg der Männer förderte dann drei fest verklebte Pakete zutage, die vermutlich vor der Polizeikontrolle dort abgelegt worden waren.

In diesen Paketen befanden sich mehrere Smartphones mit SIM-Karten, Handyzubehör, Zigaretten sowie 13 Gramm Marihuana. Die Polizei stellte die Pakete sicher und nahm die Männer vorläufig fest. Die Vermutung, dass die Männer die Pakete ggf. in die JVA hatten einschleusen/hineinwerfen wollen, konnte durch die Aussagen der Männer nicht bestätigt werden. Diesen Vorwurf stritten sie ab. Die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.