Feuertaufe gelungen: Die „Wilde No. 7“, das neue Spielmobil der Stadt Willich, war jetzt zum ersten Mal unterwegs. Das Spielemobil gehört zur Jugendfreizeiteinrichtung No. 7, und auch das erste Ziel lag in Neersen: die Flüchtlingshäuser am Niersweg wurden besucht.

Mit vielen Sport- und Freizeitangeboten sowie Kinderschminken begleitete die Sozialarbeiterin Ina Zinnenlauf als Projektleiterin die erste Tour. Sie ist Ansprechpartnerin für Kinder- und Jugendliche wie auch für Eltern und alle anderen Besucherinnen und Besucher in Sachen Spielemobil. Mit von der Partie auch das No.7-Leitungsteam, Sozialarbeiter Lukas Klehr und Sozialarbeiterin Silke Hilbrich.

Trotz starker Hitze ließen sich die Kinder nicht abschrecken, nach und nach wurde es bunt und belebt um die Wilde No. 7: Ein Treffen verschiedener Kulturen entstand. Während die Kinder aus den Flüchtlingshäusern von Ina Zinnenlauf und Silke Hilbrich geschminkt wurden, reichte ein Vater frisches Obst in die Runde. Schnell wurden neue Kontakte geknüpft – und natürlich vor allem neue Spielangebote ausprobiert. Zehra und Zeynep  liefen mit Ina gemeinsam auf Stelzen um die Wette, Rakan fand gefallen an dem Skateboard mit gelben Rollen. Neben Stelzen und Skateboards bietet die Wilde No. 7 ein großes Sportangebot mit verschiedenen Ballspielen, Toren, Seilchen, Pedalos, Zirkusmaterial und vielem mehr.

Auch Bastel- und Malmaterial sind im Anhänger zu finden. Besonders gut kamen Jakkolo und Wickinger-Schach bei den älteren Jugendlichen an. Das bunte Angebot der Wilden Nummer 7 soll in Zukunft für Kinder-und Jugendliche ab einem Alter von 6 Jahren angeboten werden. Sozialarbeiterin Ina möchte bei ihnen neue Interessen wecken und sie bei der Entwicklung persönlicher Fähigkeiten fördern. Sobald sie neben dem normalen Führerschein auch den Anhängerführerschein in der Tasche hat, will sie mit der Wilden No. 7 regelmäßig auf Tour gehen. Die Kinder können es kaum erwarten – und haben schon gefragt, wann die Wilde No. 7 sie wieder besuchen kommt. „Ein gelungener Tag!“, freute sich Ina Zinnenlauf.

Wieder auf Tour geht die Wilde No. 7 in den Herbstferien: Am Mittwoch, 16. Oktober, findet von 14 bis 16 Uhr das voller Vorfreude erwartete Wiedersehen auf dem Niersweg statt. Zinnenlauf: „Hierzu sind natürlich auch alle neugierigen Kinder- und Jugendlichen eingeladen, die unsere Wilde No. 7 noch nicht kennen.“