Papa war im Urlaub hier / Der Sextourist fliegt zurück, seine Kinder bleiben.

Wanna have love?!“ ist das aktuell Buchprojekt von Insa Hagemann und Stefan Finger. Das Buch zeigt sehr eindrucksvoll die Auswirkungen des oft verschwiegenen Sextourismus auf die philippinischen Kinder. Diese Kinder haben ein schweres Leben, denn in diesem Land ist Prostitution offiziell verboten und wird geächtet. Auf der anderen Seite macht der Sextourismus aber einen überwiegenden Teil des Tourismus in diesem Land aus.

Die beiden Autoren haben diese Kinder besucht. Ihnen zugehört, ihre Träume und Wünsche erfahren. Die Kinder wünschen sich überwiegend einem ganz normales Familienleben mit einem Vater. Ein Leben das für die meisten Kinder in unserer Stadt völlig selbstverständlich ist.

Gestern Abend wurde die dazugehörige Ausstellung in Willich (im ehemaligen Schlecker, Bahnstraße 14) offiziell eröffnet. Der Andrang war groß! Toll zu sehen das sich so viele Willicher für die Ausstellung und das damit verbundenen Schicksal interessieren.

Auch der aus dem Kölner Tatort bekannte Schauspieler Jo Bausch unterstützt dieses Projekt, er war gestern Abend extra angereist um die Ausstellung zu eröffnen. Der Gewinn aus dem Buchverkauf wird an die Organisation Tatortverein (gegründet würde dieser Verein von den Schauspielern des Kölner Tatortes Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Joe Bausch und Christian Tasche) und deren Partnerorgansiation PREDA auf den Philippinen gespendet, die sich seit 40 Jahren für Menschenrechte und gerechte soziale Entwicklung einsetzt und Opfer von sexueller Gewalt und Sextourismus aufnimmt.

Wer dieses wichtige Thema unterstützen möchte, findet weitere Informationen auf den im Artikel verlinkten Seiten. Ansonsten, geht einfach die nächsten Tag in die Ausstellung und tragt das Thema in die weite Welt oder kauft eins der Bücher.

Fotos: Michael Schmitz