Home Sport Radball in Schiefbahn: Landesmeistertitel für den „Blitz“

Radball in Schiefbahn: Landesmeistertitel für den „Blitz“

von Willich erleben

In zwei Altersklassen holten die Schiefbahner Sportler den ersten Platz. Alle „Blitzer“-Teams qualifizierten sich für Events auf Bundesebene – die Viertelfinals zur Deutschen Meisterschaft. Im Nachwuchsbereich des Radballs führt der „Blitz“ in NRW die Riege an. Das zeigte sich nicht nur in der Saison, sondern jetzt auch bei der Landesverbandsmeisterschaft: Alle vier Teams sicherten sich Podiumsplätze, zwei sogar den Titel.

Die Landesverbandsmeisterschaft (LVM) fand in der großen Halle des St.-Bernhard-Gymnasiums statt. Insgesamt elf Teams aus drei Altersklassen (U15, U17, U19) traten an. Der Schiefbahner Radsportclub schickte vier Mannschaften ins Rennen. Sie alle konnten Erfolge verbuchen.

Bei den Junioren (U19) war das Teilnehmerfeld ausgedünnt. So spielten die drei Teams – für Schiefbahn gingen die Cousins Robin und Jannis Leusch an den Start – gleich zwei Mal im „Jeder gegen Jeden“-System gegeneinander. Alle vier Begegnungen entschieden die „Blitzer“ klar für sich und holten – ungeschlagen in der Saison wie auch im Turnier – den Landesmeistertitel. Damit einher geht zudem das Heimspielrecht beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft (DM) am 26. März. Vergangenes Jahr hatten Leusch/Leusch ihr Debüt bei dem Turnier der acht besten Mannschaften im Bund feiern dürfen. Dieses Jahr soll erneut die DM-Qualifikation her.

Qualifiziert für das Viertelfinale in der Altersklasse U15 (Jugend) hat sich das Team Felix Eichenhofer und Felix Meikis aus Schiefbahn. Die „Blitzer“ landeten mit zwei Siegen und einem Unentschieden in vier Spielen auf dem dritten Platz – punktgleich mit dem Zweitplatzieren (Methler). Das Viertelfinale wird beim Turniersieger Leeden ausgetragen.

Den zweiten Landesmeistertitel für den „Blitz“ holten an diesem Tag Lukas Lank und Ben Juckenhöfel. Musste sich das Team in der Liga noch der Vertretung aus Leeden geschlagen geben, siegten die „Blitzer“ im spannenden Finale mit 5:3 gegen die Sportsfreunde – und sicherten sich so ungeschlagen den ersten Platz. Dritter wurde die zweite Mannschaft aus Schiefbahn: Mats Quint und Luzie Naya Janssen holten sechs Punkte in vier Spielen. Beide „Blitz“-Teams sind für das Viertelfinale zur DM qualifiziert, das in Niedersachsen ausgetragen wird.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X