Radelndes Kind bei Verkehrsunfallflucht leicht verletzt

Unfallflucht Kind verletzt

Leichte Verletzungen erlitt am Dienstag ein radelndes Kind bei einem Zusammenstoß mit einem Auto. Die Autofahrerin fuhr vom Unfallort weg, ohne sich um den gestürzten Jungen zu kümmern. Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei befuhr der Junge um 17:00 Uhr den in Fahrtrichtung Münchheide gesehenen rechtsseitigen Radweg der Anrather Straße aus Richtung Moltkestraße kommend in Fahrtrichtung Weststraße.

Der vom Radler befahrene Radweg ist für dessen Fahrtrichtung nicht freigegeben. An der Zufahrt zum Güterbahnhof bremste der Junge nach seiner Schilderung sein Rad ab, da aus der Parkplatzzufahrt ein Auto kam. Nachdem die Autofahrerin ebenfalls bis zum Stillstand abgebremst hatte, fuhr der Junge wieder an. Auch die Autofahrerin sei losgefahren und nach rechts auf die Anrather Straße abgebogen. Im Einmündungsbereich kollidierte der Radler mit dem Radfahrer. Dabei zog sich das Kind leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt wurden. Die Autofahrerin fuhr weiter in Richtung Ortsmitte. Bei der Autofahrerin soll es sich um eine junge Frau gehandelt haben, die einen weißen Smart fuhr.

Hinweise auf die Fahrerin oder das Unfallgeschehen nimmt das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation der Kreispolizeibehörde Viersen