Wie bereits angekündigt, tritt der Rat der Stadt in der vom Ältestenrat wegen der Pandemie so festgelegten, deutlich reduzierten Variante mit 25 Mitgliedern am Donnerstag, 23. April, ab 18.00 Uhr im Schloss Neersen zusammen.

Dabei ist zur Wahrung des Demokratieprinzips natürlich auch die Öffentlichkeit zugelassen – in Blick auf die Pandemie-Beschränkungen wird den Bürgern indes vom Besuch der Sitzung abgeraten; die Zahl der Gäste wird ohnehin (in der Reihenfolge des Eintreffens) begrenzt.

Im Foyer wird eine Liste ausgelegt, in die Besucherinnen und Besucher sich in Blick auf die Corona-Schutzmaßnahmen (potentielle Kontakt-Nachverfolgungsmöglichkeit bei später eventuell festgestellten Infektionen) eintragen müssen. Desinfektionsmittel stehen bereit, daneben werden entsprechende Hinweise (Mindestabstand, kein Händeschütteln, Nies- und Hustenetikette…)  gegeben.

Übrigens kann man sich natürlich generell und jederzeit über den Ratsinformationsdienst mit sämtlichen Einladungen, Vorlagen und später den Niederschriften der Sitzung „kontaktlos“ über alle Vorgänge, Beratungen und Ergebnisse der politischen Sitzungen informieren.