Samstag Mitmachaktion: 52.000 Krokusse müssen in den Boden

Krokusse-Aktion-Stadt-Willich

Das „Bett“ für die Krokusse ist bereitet: Das Team der Gemeinschaftsbetriebe Willich hat ganze Arbeit geleistet und an allen vier potentiellen Krokus-Blühorten den Boden entsprechend vorbereitet, auf dass am Samstag die Bürger die Zwiebeln setzen können.

Die Stadt hat, wie berichtet, 52.000 Krokusse passend zur Einwohnerzahl, gekauft – und die werden in den Parks der einzelnen Ortsteile gepflanzt werden. Von möglichst vielen Bürgern. Alle Willicher Bürger sind nun dazu eingeladen, an dieser Aktion in den jeweiligen Ortsteilen teilzunehmen, um den eigenen Krokus oder vielleicht noch einige mehr zu pflanzen. Das Wetter spielt laut Ankündigung mit, die Flächen sind präpariert, also gefräst, die Krokusse sollen ausgestreut und in den weichen Boden eingedrückt werden, etwa fünf bis sieben Zentimeter tief. Werkzeuge sind nicht erforderlich. Die Aktion startet am kommenden Samstag, 13. Oktober, 10 Uhr.

Gepflanzt wird in 

  • Willich im Konrad-Adenauer-Park westlich des Teichs
  • Schiefbahn im Kurt-Schumacher-Park im Eingangsbereich an der Hochstraße
  • Anrath  im Theodor-Heuss-Park auf der Wiese an der Lorenz-Schmitz-Straße
  • Neersen im Schlosspark an der Schlossgräfte.