Foto: Stadt Willich

Die Sanierungen der Strom- und Wasserleitungen in Anrath gehen in die nächste Runde: Eine Fachfirma wird von Montag, 15. Juni, bis Ende Juli verschiedene Arbeitsstellen einrichten.

Auf der Johannesstraße wird in Höhe der Einmündung Johannesstraße/Süchtelner Straße eine Arbeitsstelle eingerichtet, die zu einer Vollsperrung dieser Einmündung für den Fahrzeugverkehr führt. Die Buslinien werden für die Dauer dieser Arbeitsstelle wieder über den Süchtelner Weg in Richtung Viersener Straße geführt. Hierfür wird der Süchtelner Weg wieder als Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Viersener Straße beschildert. Passend werden Haltverbote eingerichtet, damit die Linienbusse durchkommen.

Die Einmündung Hüttendyk / Süchtelner Straße wird ebenfalls voll gesperrt.

Auf der Süchtelner Straße wird in Höhe der Umlaufschranke zur Straße Im Sonnenschein hin eine Arbeitsstelle eingerichtet. Die Umlaufschranke wird weiterhin nutzbar sein.

Die Fahrbahn der Viersener Straße wird zwischen der Kreuzung Viersener Straße/Süchtelner Straße/Weberstraße und dem Haus Viersener Straße 104 wechselseitig teilgesperrt. Der jeweils angrenzende Gehweg wird voll gesperrt.

Der fließende Verkehr wird per mobiler Ampel geregelt. Während dieser Sperrungen werden aber auch die Weberstraße und die Süchtelner Straße im Bereich der Kreuzung Viersener Straße/Süchtelner Straße/Weberstraße voll gesperrt, da hier kleinere Baugruben eingerichtet werden müssen.

Rettungsfahrzeuge werden weiterhin von der Anrather Straße in die Weberstraße und die Süchtelner Straße einbiegen können, jedoch nicht mehr von der Süchtelner Straße in die Johannesstraße oder die Straße Hüttendyk einfahren können. Umleitungen werden eingerichtet. Diese führen die Verkehrsteilnehmer über die Buschstraße und die Hindenburgstraße auf die Viersener Straße. Eine weitere Umleitung führt über die Bleichstraße zur Viersener Straße.