Recht Gericht

Es muss nicht immer vor dem Kadi enden: Schiedspersonen führen Schlichtungsverfahren durch, befassen sich unter anderem mit bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten wie Nachbarstreitigkeiten oder Streitigkeiten wegen Verletzungen der persönlichen Ehre.

Sie haben mit Strafsachen wie Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Verletzung des Briefgeheimnisses zu tun – und für den „Schiedsamtsbezirk Anrath“ steht jetzt die Wahl eines neuen Schiedsmanns respektive einer Schiedsfrau an.

Die Wahlzeit der aktuellen Schiedsperson endet aus beruflichen Gründen, und wer sich vorstellen könnte, den Posten zu übernehmen, kann sich bei der Stadt Willich (Geschäftsbereich Einwohner und Ordnung, Albert-Oetker-Straße 98 – 102, 47877 Willich) um dieses Amt bewerben. Der Bewerbung sollte ein kurzer Lebenslauf beigefügt werden, man muss allerdings zwischen 30 und 70 Jahre alt sein, im Schiedsamtsbezirk Anrath seinen Wohnsitz haben und, wie es im Gesetz heißt, „nach Persönlichkeit und Fähigkeit für das Amt geeignet“ sein.

Die Wahl der Schiedsperson, die im Übrigen ehrenamtlich tätig ist, trifft der Rat der Stadt für die Dauer von 5 Jahren – und bedarf abschließend der Bestätigung durch den Direktor des Amtsgerichtes Krefeld.