Schiefbahn: Trotz aufmerksamer Zeugen: Automatendieben gelang die Flucht

einbruch-meldung-polizei

Obwohl mehrere Anwohner vorbildlich reagierten und die Polizei über Notruf von ihren Beobachtungen informierten, gelang Automatendieben die Flucht vom Tatort. Die Polizei bedankt sich für die Hinweise.

Am Donnerstag, um 23:15 Uhr, gingen bei der Einsatzleitstelle der Polizei mehrere Notrufe aufmerksamer Anwohner ein. Die Zeugen schilderten, dass vier Männer einen Zigarettenautomaten auf der Tupsheide aus einer Gebäudefassade herausgehebelt und ihn zu einem Fahrzeug transportiert hätten. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei gelang den vier Männern in einem silberfarbenen Pkw die Flucht mit ihrer Beute vom Tatort. Die Anwohner waren von verdächtigen Geräuschen aufgeschreckt. Bei ihrer Nachschau stellten sie fest, dass vier Personen mit einem Brecheisen einen Zigarettenautomaten von der Hauswand lösten. Die Personen trugen Kapuzen. Sie transportierten den Zigarettenautomaten zu Fuß in die gegenüber einmündende Albrecht-Dürer-Straße. Hier luden sie ihre Beute in den dort bereit gestellten silberfarbenen Pkw, vermutlich einen Kombi. Sie flüchteten mit dem unbeleuchteten Auto aus der Albrecht-Dürer-Straße nach links auf die Tupsheide und in weiterer Fahrtrichtung zur Korschenbroicher Straße. Die Kripo bittet um Hinweise auf die Personen oder das Fluchtfahrzeug unter der Rufnummer 02162/377-0.