Schiefbahner Schützenkönig offiziell ins Amt eingeführt

Einfuehrung_Schuetzenkoenig-Schiefbahn
In der Hubertus-Kirche erhielten Schützenkönig Norbert Silkens (Mitte) und seine Minister Frank Mertens (links vom König) und Joachim Knuppertz (rechts vom König) offiziell das Silber.

Jetzt hat sein Königsjahr auch offiziell begonnen: Traditionell hat die St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn mit der Kevelaer-Wallfahrt den neuen Schützenkönig Norbert Silkens in sein Amt eingeführt.

Die Schützen hatten sich am Sonntagmorgen zu einer ersten Andacht in der Schiefbahner Hubertus-Kirche getroffen, danach fuhren sie nach Kevelaer. Dort gingen sie nach einer heiligen Messe im Klarissenkloster den Kreuzweg und zur Gnadenkapelle. Nach der Mittagspause fand eine weitere Andacht in der Kerzen-Kapelle statt.

Danach fuhren die Schützen zurück nach Schiefbahn. In der Hubertus-Kirche feierten sie mit Pfarrer Heinz Herpers eine feierliche Dankandacht, in der der König zum ersten Mal das „Große Königssilber“ erhielt. Seine Minister Frank Mertens und Joachim Knuppertz erhielten die jeweiligen Minister-Silber.

„Diese Einführung in dem Rahmen ist eine beeindruckende Veranstaltung. Das große Königssilber zu tragen, macht einem noch einmal ein bisschen deutlicher, welche Funktion man für ein Jahr in der Bruderschaft hat“, so König Norbert Silkens.