Home aus dem Magazin Schützenfest Klein Jerusalem: Im Zeichen des Miteinanders und der Brauchtumspflege

Schützenfest Klein Jerusalem: Im Zeichen des Miteinanders und der Brauchtumspflege

von Willich erleben

Das Jahr 2022 verspricht endlich ein Besseres als die beiden Jahre zuvor zu werden. Die Vorbereitungen für die Schützenfeste in Willich laufen auf Hochtouren – und den Auftakt macht traditionell der Schützenverein Klein-Jerusalem vom 21. bis zum 26. Mai. In diesem Jahr wird das Jungschützen-Könighaus um Königin Lara Rotondi mit ihren Ministerinnen Mara Kellermann und Gina Rotondi den Schützenverein Klein Jerusalem repräsentieren, unterstützt vom geschäftsführenden Vorstand.

„Bisher gehen wir zu 95% davon aus, dass unser Schützenfest dieses Jahr wie geplant stattfinden wird“, gab sich der 1. Vorsitzende Ralf Kivelip bei der Generalversammlung der Schützen Ende März optimistisch. Geplant ist, dass die Empfänge abends in den Neersener Gaststätten stattfinden und es für die Gast-Königshäuser ein Platzkonzert vor der Gaststätte Haus Laumen geben wird. Am Mittwochabend, 25. Mai, veranstalten die Schützen die Neersener „MegaParty op Kölsch“ mit der Gruppe Brings.

Rückblick und Ausblick

Bei der Generalversammlung zog Ralf Kivelip ein Fazit der „Corona-Jahre“: Erfreulich: Luca Streithoven wurde einstimmig im Verein willkommen geheißen. Er schließt sich der 2020 gegründeten damaligen Tellschützengruppe an, den „Vinhovenjäger“. Mit sieben anderen Jungs im Alter von sechs bis elf Jahren freut sich der Nachwuchs des SVKJ auf das kommende Schützenfest und kann es kaum erwarten in Uniform durch die Straßen Neersens zu ziehen.

Der interne Schützentag September 2021 war ein voller Erfolg und stieß auf regen Anklang bei den Mitgliedern. Trotz Pandemie ist kein Mitgliederschwund aufgetreten und so umfasst der SVKJ aktuell durch Neuzugänge mehr Mitglieder als vor den Lockdowns. Auch die Jugendabteilung des SVKJ blickt optimistisch auf 2022 und freut sich, dass man letztes Jahr die Kinder mit Ostertüten, verschiedenen Kinderaktionen und Nikolaustüten erfreuen konnte.

Weiteres Thema waren die Wahlen: Der 1. Vorsitzende Ralf Kivelip wurde einstimmig bestätigt. Auch Geschäftsführer Gregor Plöcks und der 1. Schriftführer Sascha Fiebig wurden für weitere zwei Jahre gewählt. Neuer 2. Kassierer ist Nils Platte als Nachfolger von Burkhardt Stocks. Ebenfalls bestätigt wurden Matthias Bayertz (1. Beisitzer) und Zeugwart Andre Peters. Neu ist die Zuständigkeit für die Pressearbeit: Annika Reinardy stand nicht zur Wiederwahl zur Verfügung und gab ihre Aufgaben an die neuen Pressevertreter Wolfgang Peter und Gina Rotondi ab.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X