Home aus dem Magazin Schützenfest Schiefbahn: Der Freitag wird zum Party-Abend

Schützenfest Schiefbahn: Der Freitag wird zum Party-Abend

von Willich erleben

Auch die Schiefbahner Schützen planen in diesem Jahr wieder ihr Schützenfest – mit einem in Teilen neuen Konzept. Vom 18. bis 21. Juni werden die Schützen um König Horst Meyer im Zelt feiern und ihre Paraden durch Schiefbahn abhalten.

Neu in diesem Jahr: Schiefbahn rockt

Das Schützenfestprogramm beginnt am Freitag um 17 Uhr mit dem Start der Kirmes auf dem Jahnplatz. Um 18 Uhr gibt es am Zelt den Fass-Anstich mit Freibier, „eine alte Tradition, die wir jetzt wieder beleben“, so Sascha Kaulen, Geschäftsführer der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn. Danach lädt die Bruderschaft zur Party ins Festzelt – Einlass ist ab 18.30 Uhr. Unter dem Motto „Schiefbahn rockt“ spielt die Band „La Vida“, die vielen auch vom Open Air in Niederheide bekannt ist. Die Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro, an der Abendkasse 10 Euro. Die Bruderschaft plant den Vorverkaufstag am Vormittag des 14. Mai auf der Schießanlage.

Das Königshaus

König der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn ist Horst Meyer (genannt Höschke) mit Ehefrau Ina. Der 62-jährige König hatte 2019 mit dem 176. Schuss den Vogel von der Stange geholt. Er ist gelernter Speditionskaufmann und seit 45 Jahren Mitglied im Sappeur-Zug. Im Zug hatte er 18 Jahre lange die Funktion des Flügeloffiziers und 19 Jahre lang als Zugführer. „Gesundheit und Spaß am Leben“ sind dem König wichtig, außerdem Freundschaft und Ehrlichkeit. Der König ist gern auf Reisen und im eigenen Garten. Königin Ina Meyer ist 55 Jahre und gelernte Arzthelferin. Die Hobbys der Königin sind Fahrradfahren, Reisen in die Sonne und der eigene Garten. Wichtige Werte für sie sind Gesundheit und das Wohl der Familie, außerdem Ehrlichkeit im Umgang.

Finanzminister ist „Basti“ (Bastian) Plum mit Partnerin Kerstin Roeder und Sohn Luca. Mit Zahlen kennt er sich aus – hauptberuflich ist er im Bereich Immobilien und Baufinanzierung tätig. Der Minister ist seit 2014 aktiver Schütze bei den Sappeuren und seit 2021 Hauptkassierer bei der Gruppe. „Im Schützenwesen ist für mich die Gemeinschaft, der „Mix“ zwischen Jung u. Alt bei den Sappeuren und natürlich das Schützenfest jedes Jahr wichtig“, meint er. Finanzministerin Kerstin Roeder arbeitet als Bürokauffrau, ihre Hobbys sind Radfahren, Inliner und Schwimmen. Sie sei sehr froh über die bisherigen Erlebnisse als Mitglied im Königshaus, „es ist immer sehr lustig, wenn wir alle zusammen sind“.

Als Ernährungsminister fungiert Guido Wyes mit Partnerin Uta. Er ist Vertriebscoach, in der Freizeit liebt er es, selbst Musik zu machen und Reisen mit dem Wohnmobil zu unternehmen. Guido Wyes ist seit 2015 Mitglied im Sappeurzug und war 2019 Zugkönig. Ihm ist es wichtig, „mit einer positiven Einstellung die schönen Dinge des Lebens zu genießen und sein Umfeld respektvoll zu behandeln“. Ernährungsministerin Uta Kothe-Kreß ist leitende Angestellte in einer Integrations-Kita. Sie hat eine Tochter, Mia. Ihre Erfahrung: „Da ich aus Schleswig-Holstein komme und das Schützenwesen überhaupt nicht kenne, hat mich mein erstes Schützenfest 2016 sehr beeindruckt. Den Zusammenhalt in Schiefbahn finde ich einmalig.“

Das Königshaus wird von vier Hofdamen begleitet. Jessica Born (26 Jahre), Katja Flatters (19 Jahre), Jeannine Pohlen (23 Jahre und Kimberley Söring (23 Jahre).

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X