Unfall-Krankenwagen-Notarzt-Foto_Shutterstock_com
Symbolbild / Foto: Shutterstock.com

Am Freitag (20.12.) gegen 14.00 Uhr stieg ein 14-jähriger Junge aus Duisburg in Neersen an der Haltestelle Bökel -Richtungsfahrbahn Viersen- aus einem Bus und überquerte vor diesem Bus die Straße, um die gegenüberliegende Haltestelle zu erreichen.

Dabei wurde er von einer 58-jährigen PKW-Führerin aus Viersen, die in Richtung Viersen fuhr, erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Von dort stürzte er auf die Straße.

Er wurde derart schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es besteht keine Lebensgefahr.