Foto: red.

Am Sonntagmorgen (29.03.) gegen 03.30 Uhr befuhr ein 30-jähriger Deutscher mit seinem PKW die Korschenbroicher Straße in Fahrtrichtung Bahnstraße. Laut Zeugenangaben fuhr der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr Bahnstraße geradeaus und prallte ungebremst gegen die Betonmauer des Kreisverkehres.

Anschließend kam der Pkw auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer wurde hierbei verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein durch die Polizei sichergestellt.