Foto: Red.

Nachdem wegen zu großen Gruppen, zu wenig Abstand und zu wenig Einsicht die Skateranlagen auf Willicher Stadtgebiet unter Corona-Schutzaspekten gesperrt werden mussten, haben Unbekannte nun die Sperrgitter demontiert und Teile der Absperrung auch entwendet.

Laut Stadt werden jetzt zum einen die Sperren erneuert, zum anderen hat die Stadtverwaltung Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung und Diebstahl erstattet.

Ursprünglich hatte der Krisenstab der Stadt – im Rahmen der Lockerungen und Spielplatzöffnungen – die Anlagen ebenfalls freigegeben. Die Nutzung erfolgte allerdings eher nicht wie vorgesehenen und erhofft: Immer wieder waren größere Gruppen von 30 bis 40 Jugendlichen an und auf der Anlage angetroffen worden, die nicht nur skateten, sondern auch gesellige Aktivitäten unterschiedlichster Art veranstalteten.

Wobei, so die Beobachtungen, weder der Mindestabstand noch Mundschutzpflicht besondere Beachtung fanden. Auch die Aufforderungen und Hinweise des Ordnungsdiensts, sich bitte an die nun mal bestehenden Vorschriften zu halten, stießen nur auf überschaubare Resonanz.