Lukas_Maaßen_2018

Zur Wahl des Ersten Beigeordneten und Kämmerers am gestrigen Mittwoch (25.06.) erklärt SPD-Vorsitzender Lukas Maaßen:

„Jetzt ist das eingetreten, wovor wir gewarnt haben. Der faule Deal, als grüner Mehrheitsbeschaffer für die strauchelnde CDU im Gegenzug einen der einflussreichsten Spitzenposten der Verwaltung zugeschustert zu bekommen, ist vollzogen. Unparteiisch muss es noch als eine Wahl mit bitterem Beigeschmack bezeichnet werden. Aber Schwarz-Grün schürt mit dieser undurchsichtigen Hinterzimmerpolitik die Politikverdrossenheit und versenkt nebenbei 50.000 Euro Willicher Steuergeld. CDU und Grüne haben dem Steuerzahler zu erklären, warum so viel Geld in ein Auswahlverfahren investiert wurde, obwohl der Fraktionschef der Grünen als neuer Stadtkämmerer bereits feststand. Dieses unwürdige Schauspiel und die Verschwendung von Steuermitteln schaden unserer Stadt. Herr Dr. Berg beginnt seine neue Tätigkeit als Kämmerer mit 50.000 Euro Miesen.“