Foto: privat

13 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen sind jetzt für ihre Förderung des Ehrenamtes von Innenminister Herbert Reul ausgezeichnet worden – und das Willicher Unternehmen „Gebr. Bermes Spedition GmbH“ gehört dazu. Heinz-Josef Bermes erhielt die Förderplakette „Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz“ aus der Hand des Innenministers – und Willichs Bürgermeister Christian Pakusch konnte dazu sofort gratulieren.

Die Medaillen werden seit Jahren an private Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus Nordrhein-Westfalen verliehen, die ehrenamtliche Einsatzkräfte in den Freiwilligen Feuerwehren, dem Technischen Hilfswerk und in Hilfsorganisationen in besonderer Weise unterstützen. Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem eine großzügige Freistellung, der Verzicht auf gesetzliche Ausfallentschädigung, materielle Unterstützung oder auch die Bereitstellung von Firmenflächen für Übungen. Reul: „Ohne Ihre Flexibilität, Ihr Verständnis und Ihr Entgegenkommen wäre Ehrenamt im Katastrophenschutz so überhaupt nicht möglich – Sie geben den Helferinnen und Helfern Rückendeckung und senden ein klares Signal: Das Allgemeinwohl überwiegt eigene Interessen!“

Bürgermeister Pakusch freute sich mit und für „Juppi“ Bermes über die Auszeichnung: „Ob Umbau eines mobilen Corona-Testcontainers für den Kreis Viersen, die Bereitstellung von Tanklastzügen für die Feuerwehr Willich, damit große Wassermengen in entlegene Gebiete gebracht werden können oder vieles mehr: Auf Bermes ist auch in dieser Beziehung absolut Verlass – und die Auszeichnung mehr als verdient. Meinen Glückwunsch – in meiner Funktion sicher im Namen der Bürger, aber auch sehr persönlich.“