Anrather_Friedhof_2

Im Juni beantragte Lukas Maaßen, Geschäftsführer der SPD Willich, die Einfahrten des Parkplatzes der Sportanlage Anrath bzw. des Friedhofes abzusenken. Selbst bei Schrittgeschwindigkeit schlugen die Autos mit dem Unterboden auf den Asphalt. Ortsansässige Autofahrer kannten dieses Problem seit langem und fuhren daher extrem langsam auf den Parkplatz. Auswärtige Autofahrer konnten von dem größeren Höhenunterschied zwischen der Neersener Straße und dem vorhandenen Geh- und Radweg nichts wissen.

Der Planungsausschuss stimmte dem SPD-Antrag im August bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung nun zu. Die Kosten für die Durchführung der Regulierungsarbeiten belaufen sich auf ca. 2.700 €. Der Höhenunterschied wird um ca. 5 cm verringert, sodass die Autos auch bei normaler Geschwindigkeit nicht mehr aufsetzen können. Die Arbeiten haben nun begonnen. „Ich bedanke mich bei der Stadt und den Gemeinschaftsbetrieben für die schnelle Umsetzung“, so Maaßen.


Diese Meldung basiert auf einer Presseinformation der SPD Willich / Foto: SPD Willich