Foto: privat

Am vergangenen Samstag (26.06.) fand nach mehrmaliger Terminverschiebung aufgrund der Covid 19-Pandemie die üblicherweise im Januar veranstaltete Jahreshauptversammlung 2021 im Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal statt.

Auf der Tagesordnung der gut besuchten und unter Einhaltung des Corona-Schutzkonzeptes durchgeführten Versammlung standen nach der Begrüßung der Königshäuser und der Ehrenmitglieder der Bericht des Vorstandes, des Schatzmeisters, des Schießmeisters und der Jugendabteilung.

In seinem Bericht über die letzten 18 Monate betonte der Präsident Robert Brintrup die Solidarität der Schützen untereinander und mit der Bevölkerung in Neersen. So wurden mehrere Aktionen zur Unterstützung der Caritas, der Willicher Tafel, sowie in zwei Spendenaktionen die Neersener Kindergärten sowie das Pflegeheim „Haus Anrode“ in Anrath erfolgreich durchgeführt. Außerdem gab es zu den hohen Feiertagen Mitgliederbriefe und Präsente für die Senioren und die Kinder in der Bruderschaft.

In beiden Jahren 2020 und 2021 wurde ein Jahrbuch über das Leben und Wirken der Bruderschaft sowie mit historischen und aktuellen Berichten über das gesellschaftliche Leben in Neersen und Willich veröffentlicht und in den Geschäften Neersens ausgelegt.

Bruderschaft wählt neuen Präsidenten

Ein zweiter Schwerpunkt der Versammlung waren die anstehenden Neuwahlen zum Vorstand und eine Satzungsänderung. Der bisherige Präsident trat nach 16-jähriger Amtszeit nicht mehr an und beschrieb in einer bewegten Rede die Schwerpunkte seiner Amtszeit. Hierzu gehörten nach seinen Worten die Realisierung der Bebauung am Minoritenplatz/Rothweg durch das heutige EDEKA-Gebäude und die Erhaltung des Festplatzes in der Ortsmitte unter Beteiligung der Bruderschaft, die Beilegung der jahrelangen Auseinandersetzung um die Nutzung des Bruderschaftshauses für Vermietung und Verpachtung sowie für die traditionellen Brauchtumsveranstaltungen und schließlich der Ausbau des Wahlefeldsaales zu einer modernen Veranstaltungslokalität mit Internetanschluss und zukunftsorientierter Tagungs- und Eventtechnik.

Zufrieden blickte der scheidende Präsident auf das 20-jährige Saaljubiläum mit vielen Gästen zurück und verwies mit Vorfreude auf das 25-jährige Bestehen des Bruderschaftshauses im Jahr 2023.

In den nachfolgenden Wahlen wurden André Schäfer zum neuen Präsidenten und Jan Hellwig zum 2. Brudermeister gewählt. Im Team mit dem 1. Brudermeister Alexander Schaath (Wiederwahl) bilden diese 3 Herren das neue Führungstrio und zusammen mit der 1. Schriftführerin Henriette Hellwig-Stieger, der Schatzmeisterin Heike Küppers und dem Geschäftsführer Wahlefeldsaal Günter Heesen (alle Wiederwahl) den neuen geschäftsführenden Vorstand der Bruderschaft. Die hierzu erforderliche Satzungsänderung wurde nach ausführlicher Diskussion mit großer Mehrheit verabschiedet.

In weiteren Vorstandspositionen wurde einvernehmlich für Wiederwahl gestimmt. Robert Brintrup bleibt dem Vorstand erhalten und übernahm die Pressearbeit der Bruderschaft. Neu im Vorstand sind außerdem Heiner Kummer als stellvertretender Geschäftsführer Wahlefeldsaal und Kai Suffner als Leiter der Materialwirtschaft.

Bereits am Dienstag der Vorwoche hatte sich die mitgliederstarke Jugendabteilung der Bruderschaft getroffen und die Nachfolge der ausscheidenden Jungschützenmeisterinnen Sabine Strombach (1. JSM) und Anja Nestvogel (2. JSM) einstimmig geregelt. Neu im Amt sind jetzt Vivian Germann und ihre Stellvertreterin Carolin Brintrup.

Der neu gewählte Vorstand sieht seine Arbeit unter anderem in der Mitgliederwerbung und Verjüngung der Bruderschaft. Und natürlich blickt man mit zunehmender Impfquote und deutlich reduzierten Inzidenzwerten zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte und auf den Veranstaltungskalender 2022. Die Königshäuser hatten bereits zu Jahresbeginn ihre Bereitschaft geäußert, ihre Regentschaft auf 2022 zu verlängern.

Doch zunächst begeht die Bruderschaft am kommenden Sonntag, den 4. Juli (dem traditionellen Schützenfestsonntag) einen Schützentag mit einer Kranzniederlegung auf dem Friedhof und einer öffentlichen Schützenmesse auf dem Schlossinnenhof.