Home Aktuelles St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn verschiebt Generalversammlung

St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn verschiebt Generalversammlung

von Willich erleben
Schützenfest

„In der momentanen Situation ist für uns eine große Versammlung von Schützen in einem
geschlossenen Raum nicht zu verantworten – deswegen verschieben wir den Termin vom 23. Januar auf den 24. April. Wir hoffen, dass sich das Infektionsgeschehen bis dahin beruhigt hat“: Sascha Kaulen, Geschäftsführer der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn, und der gesamte Vorstand haben sich einstimmig für eine Verschiebung der Generalversammlung der Bruderschaft entschieden. Der Hintergrund: „Es gibt einige Punkte zu besprechen, bei denen wir uns eine große Beteiligung der Schützen wünschen. Das lässt sich derzeit nicht realisieren“, erklärt Kaulen.

Der Bruderschaftsvorstand plane derzeit langfristig: „Wir hoffen wirklich sehr, im Juni unser Schützenfest wieder feiern zu können. Eine dritte Absage wäre ein heftiger Schlag. Derzeit treffen wir die entsprechenden Absprachen mit unseren Partnern. Das Verständnis ist bei allen groß“, so Sascha Kaulen. Ähnliches gelte für die beliebten Veranstaltungen der jungen Schützen – wie Prinzenschießen, die Versammlung der Jungschützen oder den Tanz in den Mai.

Weiterhin bieten die Schützen der Bruderschaft den Mitbürgern/-innen in Schiefbahn Unterstützung an – über die Aktion „wir Schützen helfen“. Beispiele können sein, dass sie Einkäufe für Menschen erledigen, die wegen Alter oder Vorerkrankungen zu den Risiko-Gruppen gehören. Auch alleinstehenden Menschen oder Menschen in Quarantäne bieten die Schützen Hilfe an: Einkaufshilfe oder andere Besorgungen (Abholung von Medikamenten oder ähnliches) und Spaziergänge mit Haustieren. „Bei den Hilfen achten wir darauf, dass unsere Schützen alle Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, damit sie sich nicht anstecken und das Corona-Virus weiterverbreiten“, betont Sascha Kaulen.

Da die Schützen die Hilfen mit ihrer beruflichen Tätigkeit vereinbaren müssen, wird um Terminvereinbarung gebeten: Ansprechpartner für die Aktion sind der diesjährige Minister Basti Plum (Tel.: 0177-719 22 992) und Max Grein (Tel.: 0160-23 79 464). Per E-Mail sind die Schützen unter wirhelfen@sebastianus.de ebenso zu erreichen.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X