Home Aktuelles St. Sebastianus Bruderschaft: Wiederwahlen bei den Jungschützen

St. Sebastianus Bruderschaft: Wiederwahlen bei den Jungschützen

von Willich erleben

Die Jungschützen der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn haben am Wochenende im Rahmen der geltenden Corona-Schutzbestimmungen ihre Jahreshauptversammlung durchgeführt. Nach einem Wortgottesdienst gab Jungschützenmeister Hendrik Marx einen Überblick über 2021 – wobei Corona-bedingt keine Veranstaltungen stattgefunden hatten. Der Vorstand und die Kassenführung wurden einstimmig entlastet.

Wesentlich waren die Vorstandswahlen: Hendrik Marx wurde als 1. Jungschützenmeister wiedergewählt, ebenso Pascal Vennedey als Kassierer. Neuer Pressewart ist Dominik Flack, Tobias Kaulen und Nico Kirchkamp sind neue Beisitzer. Niklas Gawenda wurde als Beisitzer bestätigt. Neuer Tellschützenbetreuer ist Fabian Mankertz, Simon Hohnhorst ist neuer Kassenprüfer.

Der Nachwuchs der Schiefbahner Bruderschaft plant außerdem das Jahr 2022: Der Tanz in den Mai wird nicht stattfinden, die Jungschützen planen aber ein Prinzenschießen am 30. April. Vom 18. bis 21. Juni ist natürlich die Beteiligung am Schiefbahner Schützenfest das wesentliche Thema. Am 17. September wollen sich die Jungschützen am Stadtprinzenschießen im Wettbewerb mit den anderen Willicher Jungschützenvereinigungen beteiligen. Außerdem ist am 24. September das Schiefbahner Oktoberfest geplant.

Ein Kernprojekt ist die Nachwuchsgewinnung über die Tellschützen. Um das Thema kümmert sich ab jetzt ein fünfköpfiges Gremium: Tellschützenbetreuer Fabian Mankertz mit Niklas Gawenda und Tobias Kaulen ist direkt für die Kinder zuständig, Hendrik Marx und sein Bruder Tobias (2. Jungschützenmeister) sind Ansprechpartner für die Eltern. Außerdem in Planung sind die Jungschützenabende ab Juli sowie u.a. ein Fußballturnier, sofern es die Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X