Aktuell sind mangels Impfstoff ohnehin alle Impftermine für Senioren im Dülkener Impfzentrum vergeben. Allerdings macht die Stadt Willich schon jetzt deutlich, dass Bürger, die einen Impftermin bekommen haben oder perspektivisch einen bekommen werden, sich bei entsprechend nachgewiesener Bedürftigkeit auf eine Kostenübernahme der entsprechenden Transportkosten durch die Stadt verlassen können.

Wer also keine Möglichkeit hat, selbst zum Impfzentrum an der Heesstraße in Dülken zu gelangen, auch nicht von Verwandten, Bekannten, Nachbarn oder Freunden gebracht werden und sich eine entsprechende Taxifahrt nicht leisten kann, sollte sich dann unter Telefon an das städtische „Hilfsnetzwerk Corona“ (Telefon 0 21 54 –  949 888) wenden: Dort gibt es dann weitere Informationen.